Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • So 18.06. 22:00
    die naTo
  • Mo 19.06. 22:00
    die naTo
  • Mi 21.06. 22:00
    die naTo

Orphans

Großbritannien 1998, OmU, 101 min, Regie: Peter Mullan

In Glasgow versammeln sich die vier erwachsenen Kinder der verstorbenen Mrs. Flynn, um die Beerdigung am nächsten Tag vorzubereiten. Doch Sturm und Schicksal reißen die Geschwister auseinander. Der zorninge John will nach einer Schlägerei im Pub seinen verletzten Bruder Michael rächen und macht sich auf die Suche nach einer Schußwaffe. Währenddessen Sheila die gemeinsame Totenwache mit dem Ältesten Thomas bei der Mutter nicht länger durch hält und allein nach Hause will, ohne an die Lebensdauer ihrer Rollstuhl-Akkus zu denken. Inzwischen sperrt ein sadistischer Kneipenwirt Michael mit drei anderen Gästen in den Keller ein. Verwundet, zornig und verwirrt muß jeder der vier Geschwister seinen eigenen Weg durch die stürmische Nacht finden. Am nächsten Morgen muß sich zeigen, ob sie wirklich noch eine Familie sind...
Mit seinem Regiedebut schafft Peter Mullan - Hauptdarsteller in Ken Loachs MY NAME IS JOE - eine zugleich umwerfend komische wie tragische Reise durch die dunklen Seiten des Familienlebens. Wie Loach umreißt auch Mullans Blick herb-realistisch das soziale Gefüge, das ihn umgibt - doch erfrischend befreit vom vordergründigen Willen zur Weltverbesserung. Zwischen tragischen Verstrickungen und kuriosen Wendungen finden sich fantastische Momente, banale Doppelbödigkeiten und frappierende Komik wieder. Und dank haarsträubend intensiver Darsteller gelingt das Wechselbad, voller Tempo und auf neuen Wegen ein Stück entfernt vom etwas todgelaufenen britischen social cinema. Verwaiste und verstörte Anti-Helden, die ganz gewiß noch den richtigen Weg finden werden.
Do-Mi 15.-21. (außer Di 20.) / 22.15 Uhr

Lief zuletzt im Juni 2000