Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 heute morgen 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Transit Havanna Transit Havanna
  • 1.12.2016
    die naTo
  • 2.12.2016
    die naTo
  • 6.12.2016
    die naTo
  • 7.12.2016
    die naTo

Transit Havanna

Niederlande/BRD/Kuba 2016, OmU, Dok, 93 min, Regie: Daniel Abma

Format:DCP

Sprache: Spanisch mit deutschen Untertiteln
Language: Castilian; Spanish with german subtitles

+++Versión española abajo+++

Der feinsinnige Dokumentarfilm begleitet drei kubanische Transsexuelle auf ihrem Weg zur Geschlechtsangleichung und beleuchtet die Lage von Homosexuellen und Transgender in der kubanischen Gesellschaft.

Einmal im Jahr führen zwei Ärzte aus Holland und Belgien in Havanna geschlechtsangleichende Operationen durch. Ermöglicht wird das Projekt durch eine Initiative Mariela Castros, der Nichte von Fidel Castro. Sie organisiert dies im Sinne der sozialistischen Revolution. Ihr Motto: „Nein zur Homophobie, ja zum Sozialismus!”
Die streng religiöse Odette, die Transgender-Aktivistin Malú und der erste offen transexuelle Kubaner Juani bangen auch dieses Jahr wieder darum, unter den wenigen Auserwhälten zu sein. Transit Havanna begleitet seine drei Protagonist*innen über ein ganzes Jahr und interessiert sich dafür, wie es Menschen geht, die an Wendepunkten ihres Lebens stehen. Fern von Klischees bekommen die Zuschauer einen Film zu sehen, der mit einem queeren Blick tief in die kubanische Gesellschaft eintaucht, mehr als 50 Jahre nach der Revolution.

Tres transsexuales están a la espera de su operación genital en La Habana para la cual se desplazan desde Europa destacados cirujanos.

Los protagonistas son tres transsexuales que buscan una reasignación definitiva. El problema surge a partir de la crisis económica que atraviesa Cuba, que obliga a que solo cinco personas por año puedan hacerse la cirugía. No solo se encuentran a la eterna espera de si este será o no su momento, sino que además se enfrentan a situaciones de discriminación y sexismo diariamente.

Lief zuletzt im Dezember 2016