Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Manislam Manislam
  • Do 18.08. 19:30
    die naTo

Manislam

Norwegen 2014, OmU, Dok, 58 min, Regie: Nefise Özkal Lorentzen

Format:DCP

mit deutschen Untertiteln with german subtitles

Ist in den Medien von Männern aus muslimischen Ländern die Rede, geht es zumeist um Ehrenmorde, Zwangsehen oder ähnlich negative Themen. Das Bild von muslimischen Gesellschaften ist vor allem von Gewalt und Rückständigkeit geprägt. Besonders verbreitet sind hierzulande Vorstellungen von der allumfassenden Vormachtstellung der Männer und ihre autoritäre Herrschaft über Frauen. Positive Beispiele oder auch zivilgesellschaftliche Akteure, die sich für Veränderungen und Reformen einsetzen, werden selten erwähnt und dadurch auch kaum wahrgenommen. Aus der berechtigten Kritik an traditionellen Männlichkeitsvorstellungen werden in der hitzigen Debatte schnell verallgemeinernde, stereotype und defizitäre Zuschreibungen.

Der Dokumentarfilm MANISLAM der türkisch-norwegischen Regisseurin Nefise Özkal Lorentzen zeigt die sehr persönlichen Auseinandersetzungen muslimischer Männer mit traditionellen Rollenbildern. Sie porträtiert vier Männer aus der Türkei, Indonesien, Bangladesch und Kuwait, die sich auf unterschiedliche Weise damit befassen, was es bedeutet, Mann und Muslim zu sein. In ihren Ideen und Handlungsansätzen entwickeln sie neue und andere Männerbilder und treten mit ihren Aktivitäten für die Gleichstellung von Männern und Frauen ein.

Im Anschluss Diskussion über stereotype Geschlechterbilder und Vorstellungen von Männlichkeit mit Delal Atmaca (DaMigra e.V. - Dachverband der Migrantinnenorganisationen) und Özcan Karadeniz (Projektkoordinator „Vaterzeit im Ramadan?!", Verband Binationaler Leipzig)

Eine Veranstaltung des Verband Binationaler Leipzig, iaf e.V. Leipzig in Kooperation mit dem Cinémathèque Leipzig e.V.

Mit freundlicher Unterstützung des Solidaritätsfonds der Hans-Böckler-Stiftung und dem Aktionsfonds der Strategie "Leipzig. Ort der Vielfalt" der Stadt Leipzig gefördert im Bundesprogramm "Demokratie leben!"

Weitere Informationen zu Manislam

Lief zuletzt im August 2016