Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 heute morgen 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Im Strahl der Sonne Im Strahl der Sonne
  • 11.03.2016
    die naTo
  • Mo 14.03. 19:00
    die naTo
  • Di 15.03. 19:00
    die naTo
  • Mi 16.03. 21:30
    die naTo
  • Mo 21.03. 21:30
    die naTo
  • Di 22.03. 22:00
    die naTo
  • Mi 23.03. 22:00
    die naTo
  • Do 18.08. 22:00
    die naTo
  • Fr 19.08. 22:00
    die naTo
  • Mi 31.08. 20:00
    die naTo

Im Strahl der SonneV luchakh solnca

DOK Leipzig Nachlese

RUS/BRD/CZ/Nordkorea 2015, OmU, Dok, 94 min, Regie: Vitaly Mansky

Format:DCP

Sprache: Koreanisch mit deutschen Untertiteln
Language: Korean with german subtitles

Nordkorea: Ein Überbleibsel aus dem Kalten Krieg, das von einem selbstverliebten, leicht durchgeknallten Diktator mit einer Vorliebe für große Waffen beherrscht wird. So das weit verbreitete Bild. Wenig aber ist über das Innenleben der nordkoreanischen Gesellschaft bekannt. Der russische Filmemacher Vitaly Mansky durfte dort drehen und bietet mit seinem Film Im Strahl der Sonne einen ungewöhnlich intimen Einblick in das Land. Mansky begleitet die achtjährige Sin Mi und ihre Familie und zeigt, wie sie auf ein Leben in einer "perfekten" Gesellschaft vorbereitet wird, mit Fahnenappell, Arbeiterliedern und nur dem Wunsch, Volk und Führer dienen zu dürfen. Die Inszenierung des Regimes, das jeden Schritt des Drehs bestimmte und überwachte, wird vom Regisseur aufgenommen und zu einer tragischen Komödie umgekehrt - subtil, aber eindeutig genug, dass Nordkorea die Veröffentlichung des Films verhindern wollte. "Ich wollte einen Film über das echte Leben in Nordkorea drehen", erklärt Mansky, "aber es gibt dort kein echtes Leben wie wir es kennen. Es gibt
lediglich eine bestimmte Vorstellung vom ‚richtigen‘ Leben." Der Film feierte auf dem DOK Leipzig 2015 seine Premiere. Aufgrund der großen Nachfrage nun nochmal für drei Tage in der Cinèmathéque.

Lief zuletzt im August 2016