Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Boulevard Boulevard
  • 5.02.2016
    die naTo
  • 7.02.2016
    die naTo
  • 8.02.2016
    die naTo
  • 10.02.2016
    die naTo
  • 11.02.2016
    die naTo

Boulevard

USA 2014, OmU, 85 min, Regie: Dito Montiel
mit Robin Williams, Roberto Aguire, Kathy Baker
Format:MPEG 4

Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln
Language: English with german subtitles

Der 60-jährige Nolan (Robin Williams) führt ein bequemes, ereignisloses Leben. Er hat einen gut bezahlten, fordernden, aber nicht gerade außergewöhnlichen Job in einer Bank in Nashville und teilt sein Zuhause mit seiner reizenden, aber anspruchslosen Frau Joy (Kathy Baker). Tagtäglich verrichten sie zusammen die häuslichen Arbeiten, bevor sie abends in getrennten Schlafzimmern zu Bett gehen. Doch eines Tages bricht Nolan mit seiner üblichen Routine: Nachdem er seinem Vater im Altersheim einen Besuch abgestattet hat, fährt er zu einem Boulevard in der Stadt, wo sich zahlreiche Stricher aufhalten. Die Beziehung zu einen von ihnen, Leo, lässt Nolan erkennen, dass er lange Zeit schon vor der Realität flüchtet. "Boulevard" erzählt, wie er der Mann wird, der er tief im Innern schon immer ist.

Nolan leads a comfortable life. He works a demanding yet unexceptional job at a Nashville bank, and shares his home with an exceptional yet undemanding wife, Joy, with whom he splits the domestic tasks each day before the two split up and find their way to separate bedrooms at night.
Returning home from a visit to his father in the retirement home one night, Nolan upsets his routine with a rare impulsive decision. He’s driven by the streetwalkers who line the boulevard countless times without ever so much as acknowledging them. Now, for some reason, he pulls up alongside them, clearly trying to muster the courage to speak to one of them when a young man steps in front of his car. Nolan accepts the offer to give him a ride without ever collecting on the implied double entendre.
Nolan can no longer deny his passions and must instead choose the road not taken.


Vorfilm/Supporting Movie
THE END
Ülo Pikkov, Estland/Estonia 2013, 05:34 min

Lief zuletzt im Februar 2016