Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • Fr 19.11. 20:00
    die naTo
  • Sa 20.11. 22:15
    die naTo
  • Mo 22.11. 22:15
    die naTo

Ma mere - Meine Mutter

Französische Filmtage 2004

Frankreich 2003, OmeU, 100 min, Regie: Christophe Honoré
mit Emma de Caunes, Isabelle Huppert, Louis Garrel

30er Jahre: Die von ihrem siebzehnjährigen Sohn Pierre in blinder Liebe vergötterte Mutter (Isabelle Huppert) erträgt es nicht länger, die von ihm in sie projizierte Frau zu spielen. Sie entschließt sich, ihr Geheimnis zu entschleiern, offenbart ihre wahre Natur, die einer Frau, die süchtig nach Unsterblichkeit ist… Zwischen den beiden beginnt ein immer gefährlicheres Spiel, das den Ödipus-Mythos und die Konsequenz von Liebe bis zum Äußersten seziert.
Herb. Brutal. Unbequem. Die Begegnung zwischen dem skandalumwitterten Autor der Vorlage Georges Bataille und dem 33jährigen Regisseur hat funktioniert und ergibt alles andere als einen liebenswerten oder züchtigen Film. Kein Wunder, wenn man sich entschließt, einen so subversiven Roman zu adaptieren. Es gelingt ein Drahtseilakt, ständig über dem Abgrund, ohne zu stürzen. Über welchem? Dem des Ordinären, der Lächerlichkeit oder des Schwülstigen. Vor allem dank präziser Schauspielerführung. Und natürlich dank einer bravourösen Isabelle Huppert.

Lief zuletzt im November 2004