Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Birdman Birdman
  • 4.08.2015
    Conne Island
  • 9.08.2015
    Conne Island

Birdman

2cl-Sommerkino auf Conne Island

USA 2014, OmU, 120 min, Regie: Alejandro González Iñárritu
mit Michael Keaton, Zach Galifianakis, Emma Stone, Edward Norton, Naomi Watts, Lindsay Duncans
Format:MPEG 4

Reihe: "Un-Cut: Die Ästhetik der schnittlosen Montage"

Einst war sein Name weltbekannt durch eine Rolle als Superheld in mehreren Blockbustern, doch inzwischen dümpelt die Schauspielkarriere vor sich hin. Vor dem endgültigen Vergessen retten soll ihn nun ein ambitioniertes Theaterstück am Broadway, mit dem er als Regisseur und Hauptdarsteller beweisen will, dass er nicht nur ein Hollywood-Star, sondern ein ernstzunehmender Künstler ist. Michael Keaton (bekannt aus unvergesslichen Filmen wie Batman, Jackie Brown oder Quicksand – Gefangen im Treibsand) ist Riggan Thomson – in doppelter Hinsicht. Er spielt diese Rolle, die aber zugleich auch auf seine eigene Vita anspielt. Und das ist nur eine von mehreren Doppelungen und Verweisen in diesem Film. Regisseur Alejandro González Iñárritu macht das, was er gerne macht: Er verschränkt mehrere Ebenen miteinander. Hier sind es die fiktive, die fiktionale und die „reale“ Welt, das Schauspiel, das Filmbusiness, das Theater und die Digitalisierung. Dabei verzichtet er auf sichtbare Schnitte, nahezu der gesamte Film wirkt, als wäre in einer einzigen technisch virtuosen Einstellung – einer Plansequenz – gedreht. Der Academy war das in diesem Jahr fünf Oscars®, u.a. für den besten Film, die beste Regie und die beste Kamera, wert.
Am 9. August mit einer Einführung von Florian Galbarz.

Der Film ist Teil der Reihe "Un-Cut: Die Ästhetik der schnittlosen Montage"

Im aktuellen Kino ist der aus vielen Einstellungen montierte Film immer noch die vorherrschende Form, auch wenn sich im Weltkino der letzten Jahre vermehrt Tendenzen zu langen, ungeschnittenen Szenen – sogenannten Plansequenzen – erkennen lassen. Die Entwicklung der digitalen Filmproduktion des letzten Jahrzehnts ermöglicht es Filmemachern erstmals, Stunden an Filmmaterial ohne Unterbrechung zu drehen. Doch welche spezifischen Ästhetiken bringen Filme, die aus Plansequenzen oder gar nur aus einer Einstellung bestehen, hervor? Wie wirken sie auf unsere Wahrnehmung der Zeit, des filmischen Raums und der Filmerzählung ein? In dieser lose fortgeführten Reihe wollen wir in aktuellen und älteren Filmen nach Antworten suchen. Sprache: englische Originalversion mit deutschen Untertiteln

Weitere Informationen zu Birdman

Lief zuletzt im August 2015