Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 heute morgen 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Iranische Kurzfilmnacht 2 Iranische Kurzfilmnacht 2
  • 7.05.2015
    die naTo

Iranische Kurzfilmnacht 2

Iranische Filmtage Leipzig

Iran 2011-2014, OmeU, Kurzfilme, 90 min, Regie: diverse

The role of each Fretton
Iran, 2013, OmeU, Regie: Maryam Farahzadi, 9 min
Eine Liebesgeschichte, erzählt anhand der zum
Leben erweckten traditionellen persischen
Miniaturmalerei.

A Ceremony for a Friend
Iran 2014, OmeU, Regie: Kaveh Ebrahimpour, 14 min
Mansour ist zu weit gegangen. Seine Freunde entscheiden sich, ihn zu hängen. Sie treffen sich, um die Details zu besprechen und Mansour hat die Möglichkeit, sein Schicksal zu akzeptieren. Trockener Humor rahmt die Absurdität der
Moralpolitik.

The stoppage dam
Iran 2013, OmeU, Regie: Yaser Talebi, 29 min
Die Träume von heute sind eingebettet in die Versprechen von gestern. Je größer die Versprechen, desto facettenreicher die Träume. Der Bau eines Staudamms über die Flüsse im Nordiran und die damit verbundenen Auswirkungen gehörten weder zu den Träumen der Anwohner der Provinz Mazandaran noch zu den Versprechen.

Iranian Ninja
Iran 013, OmeU, Regie: Marjan Riahi, 24 min
Kampfsport und Disziplin, Selbstbeherrschung und Gemeinschaft. Für die Frauen in “Iranian Ninja” ist dies nicht nur Schutz im rauen Alltag der Millionenmetropole Karaj, sondern auch eine Prüfung in der Behauptung ihrer Lebensentwürfe.

When the kid was a kid
Iran 2011, OmeU, Regie: Anahita
Ghazwinizadeh, 16 min
Kinder imitieren das Verhalten der Eltern, erweitern aber die Rituale der Erwachsene durch die Wirklichkeiten ihrer eigenen Welt. Der 10-jährige Taha versucht, sich in seine alleinerziehende Mutter hineinzuversetzen.

Mit einer Einführung. Eine Veranstaltung des eurient e.V.

Lief zuletzt im Mai 2015