Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Pepe Mujica Pepe Mujica
  • 13.04.2015
    die naTo
  • 14.04.2015
    die naTo
  • Di 21.04. 19:00
    die naTo
  • Mi 22.04. 20:00
    die naTo
  • Do 23.04. 20:00
    die naTo

Pepe Mujica

BRD 2014, OmU, Dok, 93 min, Regie: Heidi Specogna

Format:DCP

Pepe Mujica ist als „der ärmste Präsident der Welt“ ein Begriff geworden. Der ehemalige Guerillero und Blumenzüchter gilt als eine der charismatischsten politischen Persönlichkeiten Lateinamerikas. Sein bescheidener Lebensstil und sein unkonventionelles Auftreten im politischen Protokoll machen ihn glaubhaft für jung und alt – nicht nur, weil er mit 10% seines Präsidentengehalts auskommt und den Rest an Projekte und NGOs spendet. Seine politischen Visionen erregen weltweites Aufsehen, zuletzt die spektakuläre Regulierung des Marihuanamarktes.

Die Regisseurin Heidi Specogna und der Kameramann Rainer Hoffmann haben den heute 80jährigen Pepe Mujica über viele Jahre immer wieder besucht und sein bewegtes Leben mit der Kamera begleitet. 1997 entstand ihr Film „Tupamaros“, der sich auf die Zeit in der Guerilla, die Gefängnisjahre und die Rückkehr ins Leben konzentriert. Ihr neuer Film „Pepe Mujica“ ist das bewegende, Mut machende Porträt eines außergewöhnlichen Menschen, der mit seinem ganzen Leben, seiner Haltung und seinen Visionen vor allem eines zeigt: Dass es auch anders geht.

Am 21. April anschließend Filmgespräch mit Stefan Peters (Universität Kassel, Fachgebiet Internationale und intergesellschaftliche Beziehungen), der u.a. zu den Themen Sozial- und Bildungspolitik, Soziale Bewegungen und Entwicklungstheorien in Lateinamerika mit Schwerpunkt Uruguay forscht, aktueller Arbeitsschwerpunkt: Vergangenheitspolitik und Erinnerungskultur in Uruguay

Lief zuletzt im April 2015