Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 heute morgen 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Vulva 3.0 Vulva 3.0
  • So 26.04. 18:00
    die naTo

Vulva 3.0Zwischen Tabu und Tuning

Mythos Freiheit // 1: KÖRPER

BRD/Kanada 2014, OmU, Dok, 79 min, Regie: Claudia Richarz, Ulrike Zimmermann
mit Christoph Zerm, Claudia Gehrke, Marion Hulverscheidt, Mithu Sanyal, Laura Merritt
Format:MPEG 4

Das weibliche „Untenherum“ ist deutlich faszinierender und spannender, als uns das verklemmte Bild über sogenannte Fortpflanzungsorgane weismachen will, das bis heute in Schule, Wissenschaft und Popkultur vorherrscht. Die Regisseur*innen beleuchten die Körpermitten von Frauen* aus verschiedenen, durchaus diskurskritischen Blickwinkeln und entwerfen damit endlich eine etwas andere Kulturgeschichte, die unterhält und aufklärt.

Im Anschluss gegen 19.30 Uhr Podiumsdiskussion über die Einzigartigkeit von Wolllustorganen, die mediale Wahrnehmung und was all dies für das sexuelle Selbstbewusstsein in unserer heutigen Gesellschaft bedeutet. Vielleicht kommen wir so der Entwicklung einer Sprache und eines Raumes für all das wunderbar „Möseale“ näher.
Mit Dr. Mithu Melanie Sanyal (Kulturwissenschaftler*in, Journalist*in, Autor*in aus Düsseldorf) und Sandra Gödicke (Sozialtherapeut*in, Sexualpädagog*in, AIDS-Hilfe Leipzig). Moderation: Kristin Wolter (Cinémathèque Leipzig).

Mythos Freiheit

Bonus für Zuhause/Video on demand:

UnHung Hero

Brian Spitz, USA 2013, Dok, 84 min, OmU

Welche Optionen hat ein amerikanischer Mann im Jahr 2013, nachdem sein Heiratsantrag von seiner Liebsten* mit der Begründung abgelehnt wurde, sein Penis sei zu klein? Er könnte sich in ein Schneckenloch zurückziehen und seine Wunden lecken. Doch Patrick Moote geht einen anderen Weg. Da er seinen Bindungswünschen bei einem UCLA-Basketball-Spiel Ausdruck verlieh und seine öffentliche Demütigung bei youtube eine Plattform fand, entschied er sich für die Flucht nach vorn.
Regisseur*in Brian Spitz begleitet den Protagonisten* bei seiner Suche nach „Heilung“ nach Malaysia, Korea, Taiwan und Papua Neuguinea. Wir werden Zeug*innen von abenteuerlichen Penis-Injektionen, Verlängerungs-Pillen, Massagetechniken, Penispumpen und der Erkenntnis, dass es nicht die Größe des Bootes ist, die zählt, sondern die Bewegung des Meeres.

UnHung Hero ist als Vollversion im Internet unter folgendem Link frei und legal zugänglich: http://www.myvideo.de/aktion/unhung-hero?videoId=9793382

Weitere Informationen zu Vulva 3.0

Lief zuletzt im April 2015