Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • Do 19.07. 22:00
    die naTo
  • Fr 20.07. 22:00
    die naTo
  • Sa 21.07. 22:00
    die naTo
  • So 22.07. 22:00
    die naTo
  • Mo 23.07. 22:00
    die naTo
  • Di 24.07. 22:00
    die naTo
  • Mi 25.07. 22:00
    die naTo

Ljubow (Liebe) und andere AlpträumeLjubow i drugie koshmari

Leipzig-Premiere

BRD/Rußland 2000, OmU, 97 min, Regie: Andrej Nekrassow
mit Angelika Newolina, Olga Konskaja, Xenia Nasarowa

Alex hat einen Traum: Da ist seine Mutter… das Landhaus der Familie… Straßen und Kanäle von St. Petersburg… Er rennt zu einer Verabredung, in irgendein Forschungslabor, um an irgendeinem Projekt zu arbeiten, das mit Digitalisieren, Downloaden und Ansehen von Träumen auf einem Monitor zu tun hat. Alex ist ein Abenteurer. Er entkommt mit knapper Not der Rache eines eifersüchtigen Geschäftsmannes, um anschließend beinahe irrtümlich von einer Attentäterin erschossen zu werden. Ljubow ist eine wilde Einzelgängerin. Unglückliche Kindheit, Armut und harte Gefängnisstrafen konnten aber ihrer Menschlichkeit nichts anhaben. Dann wird sie in einen Mord verwickelt, erlebt Tod und Verwüstung nach einer Explosion, ist traumatisiert. Beider Schicksale begegnen sich…
Der Regisseur: „Ich ließ der Subjektivität ihren radikalen Lauf, und so ergab sich die Idee zu einem unsichtbaren Freak als Hauptakteur, der sich hinter der Kamera versteckt und seine neo-nietzscheanischen, amoralischen Werte an der ganz und gar nicht witzigen, amoralischen Wirklichkeit wodkatriefender Massenarmut, neuer Kapitalisten, routinierter Auftragsmörder und eines nicht erklärten barbarischen Bürgerkrieges ausprobiert." Romantisch-rebellisches junges, russisches Kino.

Lief zuletzt im Juli 2001