Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Hommage Jon Bang Carlsen - Wirklichkeit? Welche Wirklichkeit? 4 Hommage Jon Bang Carlsen - Wirklichkeit? Welche Wirklichkeit? 4
  • 2.11.2014
    die naTo

Hommage Jon Bang Carlsen - Wirklichkeit? Welche Wirklichkeit? 4

DOK Leipzig 2014

Dänemark 1986 + 2002, OmeU, Dok, 75 min, Regie: Jon Bang Carlsen

Before the Guests Arrive
Die letzten Saisonvorbereitungen in einem kleinen Hotel an der Nordsee. Geführt von einer betagten Dame und in Schuss gehalten von deren einziger Angestellten, auch sie nicht mehr die Jüngste, ist dieses Haus stilistisch irgendwie in den frühen 1960er Jahren hängengeblieben. Vielleicht war es diese Randständigkeit im touristischen Raum, die Bang Carlsen an dem Projekt reizte. Nichts ist hier situativ, zufällig oder ungeplant. An jeder Einstellung wurde sorgfältig gebaut, die Bewegungen der beiden Frauen orchestriert, die Dialoge und Texte so überzeugend entwickelt, dass hinter dem einfachen Bild eines in die Jahre gekommenen Familienhotels eine universelle Wahrheit über die Vergänglichkeit der Dinge aufscheint. Ein wehmütiger Blick des Regisseurs auf ein wenn auch etwas verstaubtes Kleinod, das der Film bewahrt und der Nachwelt wie in einer Zeitkapsel überliefert.
Matthias Heeder

Portrait of God
Keine Geschichte, keine Entwicklung, kein Film ohne Zweifel. Das gesamte Werk Jon Bang Carlsens beruht auf diesem Gedanken. Zweifel an der Wirklichkeit, an sich selbst, Zweifel an der Objektivität der Kamera. „Ich kämpfe um eine filmische Struktur, die den Zweifel als eine der Hauptfiguren in meinen Filmen etabliert, und die doch gleichzeitig auch das feste Gerüst bilden muss, das meine filmischen Fragmente trägt“. In „Portræt af Gud“ – Abschluss seiner „Südafrikanischen Trilogie“ – schlüpft Bang Carlsen als Erzähler in die Rolle eines Detektivs, der sich auf die Suche nach einem (womöglichen) Gerücht begibt: dem Bild Gottes. Professionell (das Misstrauen des Detektivs) und persönlich voller Skepsis folgt der Regisseur in diesem Roadmovie den Vorstellungen, die sich die Menschen von Gott machen. Schließlich findet er in einem gigantischen Gefängnis von Kapstadt überraschende Antworten und eine universelle Einsicht: dass es eine Sünde ist, in den Himmel zu schauen, wenn man Gott sucht.
Matthias Heeder

Kartenreservierung können ausschließlich über die Ticketkassen in allen DOK-Kinos und im Museum der bildenden Künste vorgenommen werden. Telefonische Reservierungen oder Reservierungen über unsere Homepage sind nicht möglich. Reservierte Tickets verfallen 1,5 Stunden vor Vorstellungsbeginn automatisch.

Weitere Informationen zu Hommage Jon Bang Carlsen - Wirklichkeit? Welche Wirklichkeit? 4

Lief zuletzt im November 2014