Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Capote Capote
  • 1.09.2014
    die naTo

Capote

Philip Seymour Hoffman

USA 2005, OmU, 114 min, Regie: Bennett Miller
mit Philip Seymour Hoffman, Catherine Keener, Clifton Collins Jr., Chris Cooper, Bruce Greenwood
Format:MPEG 4

1953 wird Truman Capote (Philip Seymour Hoffman) vom Magazin "New Yorker" damit beauftragt, einen umfassenden Artikel über einen Mordfall in einer amerikanischen Kleinstadt zu verfassen. Begleitet von der Schriftstellerin Harper Lee, wird der exzentrische, offen zu seiner Homosexualität stehende Capote nicht gerade mit offenen Armen empfangen. Als die beiden Mörder geschnappt werden, vertieft sich Capotes Interesse an dem Fall. Während der Stadtsheriff auf eine schnelle Verurteilung und Hinrichtung drängt, will Capote in einer Reihe von Interviews herausfinden, wer die Mörder sind und was sie zur Bluttat getrieben hat.

Ein herausragender Film, der mehr leisten will als bloßes Abhaken biographischer Eckdaten: Vielmehr lernt man den legendären Truman Capote nur in einer entscheidenden Episode seines Lebens kennen, als er den Mordfall recherchierte, der ihn zum Verfassen von "Kaltblütig", dem ersten True-Crime-Roman der Geschichte, inspirierte. Insofern ist Bennett Millers ambitionierter Film auch das präzise Porträt eines Mordes und der Mörder, das letztlich stets damit zu kämpfen hat, dass Philip Seymour Hoffmans Darstellung der Titelfigur alles andere in "Capote" haushoch überragt. (Blickpunkt Film)

Philip Seymour Hoffman erhielt für seine Rolle des Truman Capote 2006 den Golden Globe und den Oscar als bester Hauptdarsteller.

Mit einer Einführung von Melanie Zemmler.

Lief zuletzt im September 2014