Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 heute morgen 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Elektro Moskva Elektro Moskva
  • Fr 22.08. 21:30
    Conne Island
  • Sa 23.08. 21:30
    Conne Island

Elektro Moskva

2cl-Sommerkino auf Conne Island

Österreich 2013, OmU, Dok, 89 min, Regie: Dominik Spritzendorfer, Elena Tikhonova

Format:MPEG 4

ELEKTRO MOSKVA, reich an unveröffentlichtem Archiv­material, ist ein packender Essay über die sowjetische und postsowjetische „Elektrogeschichte“. Er erzählt von Musikern und Erfindern, Genies und Bastlern: Vom „russischen Edison“ Leon Theremin, Erfinder des ersten elektronischen Musikinstruments, aber auch von Abhörgeräten für den KGB, von der Raumfahrtära der 1960er-Jahre und von der Massen­produktion von Synthesizern in den frühen 1980er-Jahren – alles Abfallprodukte der Militärindustrie. Während die Musik von Deep Purple oder den Rolling Stones bei Strafe verboten war, erklangen aus den Radio- und Fernsehempfängern der UdSSR kosmische Chillout-Tunes und Lo-Fi-Sounds als Soundtrack zum Streben ins All. Heute recycelt und interpretiert eine lebendige elektronische Musikszene dieses Erbe neu und führt es in eine ungewisse Zu­­kunft. Ein Film über den genial-wundersamen Erfinder­geist, der trotz oder gerade wegen grosser politischer Repression und Gleichschaltung gedeiht.

Weitere Informationen zu Elektro Moskva

Lief zuletzt im August 2014