Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Annelie Annelie
  • 6.02.2014
    die naTo
  • 10.02.2014
    die naTo
  • 11.02.2014
    die naTo

AnnelieEin Hartz IV Film

Leipzig Premiere

BRD/Schweiz 2013, OF, Doku-Fiktion, 111 min, Regie: Antej Farac
mit Georg Friedrich, Bewohner der Pension Annelie in München
Format:DCP

In München steht ein ehemaliges Hotel, genannt „Annelie“. Von der Stadt als sozialer Wohnbau genutzt, lebten dort Obdachlose in erzwungener Zweckgemeinschaft. Doch vor zwei Jahren schloss die Annelie ihre Pforten für immer. Verkauft an private Investoren, wird das Haus im Jahr 2012 abgerissen.

Dies ist die Ausgangslage für das dokumentarische Spielfilmdebüt von Antej Farac. Die fiktive Dokumentation zeigt die Bewohner in einer Art Versuchsanordnung, in der sie ihr Zusammenleben zu organisieren haben. Hier leben der ehemalige Schauspieler Max, dessen Drogensucht ihn spiralförmig abwärts treibt oder der Besitzer eines schlecht laufenden Kiosks, dessen Frau beide durch den Verkauf ihres Körpers über Wasser hält. Bewusst stereotyp setzt der Film seine Charaktere in Szene und zeigt sie episodisch in ihrem Alltag. Die Darsteller sind teils echte Bewohner des Hauses, wodurch ein authentischer Eindruck entsteht. Die Low-Budget-Produktion schafft es durch die übertrieben angelegten und teils persiflierenden Konflikte, den Finger auf eine gesellschaftliche Wunde zu legen, deren Aktualität und Präsenz im Gezeigten Ausdruck bekommt. Eine eindrucksvoll spannende Milieustudie.

Lief zuletzt im Februar 2014