Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Linear + Tropicalia Linear + Tropicalia
  • 3.11.2013
    die naTo

Linear + TropicaliaLinear + Tropicália

DOK Leipzig 2013

Brasilien 2012, OmeU, Animadok, 93 min, Regie: Amir Admoni + Marcelo Machado

Linear:
Eine Linie ist ein Punkt, der spazieren gegangen ist. So ein Ausflug kann ziemlich hart werden, besonders wenn er auf der Stadtautobahn stattfindet. Amir Admoni zeigt uns São Paulo, wie wir es noch nie gesehen haben.

Tropicália:
In den 1960er Jahren, mitten in den Zeiten der Diktatur, gaben Caetano Veloso und Gilberto Gil der Öffnung und Neuformulierung brasilianischer Musik und Kultur einen starken Impuls, indem sie Einflüsse aus Pop, Rock und moderner Massenkultur in die einheimische Populärmusik einfließen ließen.
„Tropicália“ zeichnet den Aufstieg der beiden Ikonen dieser revolutionären Musikströmung nach und entwirft, ergänzt um Erinnerungen anderer Musiker und Künstler des „Tropicalismo“, ein faszinierendes Bild der elektrisierenden Musik und Kultur Brasiliens im Aufbruch. Durch die geschickte Auswahl und Montage von teilweise unveröffentlichten Archivbildern zieht Marcelo Machado Parallelen zu Cinema Novo, Theater und bildender Kunst, die sich ebenfalls im Umbruch befanden, und ordnet diese in einen gesellschaftspolitischen Rahmen ein. Als Reaktion auf ihre kritischen und widerständigen Inhalte wurde diese Hochzeit von Kultur und schöpferischer Freiheit durch das Militärregime jäh beendet. Im Londoner Exil verleibten Veloso und Gil den eigenen Kompositionen weiterhin lokale Einflüsse ein – in einem kreativen Prozess, der das „Brasilianische“ neu definierte und die modernistische Idee des „kulturellen Kannibalismus“ zur Grundlage nahm. (Paulo de Carvalho)

Beide Filme laufen im Programm Länderfokus Brasilien.

Kartenreservierung bitte über Dok Leipzig; eine Reservierung ist über unsere Homepage nicht möglich.

Lief zuletzt im November 2013