Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Alphabet Alphabet
  • Di 21.01. 17:30
    die naTo
  • 10.03.2014
    die naTo
  • 11.03.2014
    die naTo
  • So 16.03. 20:00
    die naTo
  • Mo 17.03. 20:00
    die naTo
  • Mi 19.03. 20:00
    die naTo
  • 7.06.2014
    die naTo
  • 10.06.2014
    die naTo
  • 11.06.2014
    die naTo

Alphabet

Stream towards Degrowth

Österreich/BRD 2013, OmU, Dok, 112 min, Regie: Erwin Wagenhofer

Format:DCP

Zerstören wir unsere Kinder, während wir versuchen, sie zu bilden? Ja, sagt der Film ALPHABET. Wir zerstören genau das, was die nächste Generation am dringendsten brauchen wird: die Fähigkeit, eigenständig zu denken. "Wir sind einfach konditioniert auf diese Welt – und das ist unser Hauptproblem", sagt Regisseur Erwin Wagenhofer. "Und das ist auch die Idee der Schule: Die Leute zu konditionieren, damit dieses System funktioniert. Weil es gibt eigentlich nur zwei Dinge, die ein Kind und letztlich dann der Erwachsener erfüllen soll: Es soll ein ordentlicher Konsument sein und es soll irgendwie diese Produkte, die man dann teilweise gar nicht mehr braucht, herstellen – that’s it."

Wagenhofer ist für seinen Film nach China gereist, in die Provinz Sichuan. Qu Pei ist elf Jahre alt und Spezialist für Mathematik. Die Schule dauert von sieben Uhr morgens bis halb zehn am Abend, danach Hausaufgaben bis Mitternacht. Samstag und Sonntag: Nachhilfeunterricht. Er lebt bei den Großeltern. Die Eltern arbeiten in einem anderen Teil des Landes, um Geld zu verdienen für seine Ausbildung. Stolz zeigt die Oma seine Medaillen und Auszeichnungen. Der Junge aber kann kaum die Augen offen halten. Keine Spur der Freude in seinem Gesicht. Sondern Stumpfheit und totale Erschöpfung. ALPHABET zeigt auch Orte, wo Angst keinen Zutritt hat. Sich vertiefen, voller Hingabe, ohne Angst vor Vergleichen, das können Kinder und Erwachsene im sogenannten "Malort" von Arno Stern, Pädagoge und Experte der UNESCO. Kinder, so Stern, brauchen keine Anleitung, um ihre Fähigkeiten zu entfalten.

Der Film ALPHABET liefert keine einfachen Antworten, aber er deutet an, wie es sein könnte – wenn nicht mehr die Angst unser Bildungssystem beherrscht, sondern Zuwendung, Vertrauen und Liebe.

Weitere Informationen zu Alphabet

Lief zuletzt im Juni 2014