Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 heute morgen 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

ATTENTION: von Animiert bis Zeichnerfilm ATTENTION: von Animiert bis Zeichnerfilm
  • Mo 28.10. 20:00
    die naTo

ATTENTION: von Animiert bis ZeichnerfilmFilms From the Inside of Leipzig's Academy of Visual Arts

BRD 2012/13, deutsche OF, Animationen, 90 min

Format:mov, mp4, avi

Studierende und Absolventen der Illustrationsklasse der Leipziger Kunsthochschule (HGB) zeigen erlesene und ungestüme Animationsfilme verschiedenster Techniken, von analogen Formveränderungen, über Bild-für-Bild Zeichen- und Legetrick bis zur angesagten, digitalen 3D Technik. Charmant, detailverliebt und ausgefuchst zeigen sich die sehr kurzen bis langen Animationsfilme schwarz/weiss, als auch bunt dem Kinoraumbesucher. Es werden Tiere in bisher undokumentierten Tätigkeiten zu beobachten sein, es wird von Freundschaft erzählt, von Träumen und Glück, aber auch von Abgründen: ungeschönter Realität, Schuld und Mord. Ein unvergeßlicher Abend mit jugendfreien Liebesszenen. Achtung: Kein Kinderprogramm (nicht nur aufgrund der Uhrzeit).

In der Cinémathèque in der naTo laufen:

1. Anna Haifisch: THE BUDDIES 1- TOLLWUT
04:46 min, Einzelbildanimation, 2012, mov.
Wie komme ich zu einem erfüllten und vergnügten Leben in einer ruinierten Welt? Zwei fröhliche Buddies, eine Katze und ein Hund, wandern ziellos durch verlassene Shopping Malls, einen vermüllten Wald und wohnen neben Mülltonnen. Viel zu erleben gibt es nicht, da die letzten Bewohner dieses vergessenen Randgebietes verschüchterte Peanuts sind, die beim Anblick der Buddies die Flucht ergreifen und sich vor ihnen ekeln. Doch den Buddies bleiben noch ihre Hobbies: Skateboard fahren, Sabbern, Züngeln und Bier trinken. Sie fürchten sich vor nichts mehr als Arbeit in jeder Form und fristen ihre Tage mit dem was wir Zeit totschlagen nennen. Für eine künstlerische Umsetzung dieser freudigen Lebensweise eignet sich nichts mehr als Comics und Trickfilme, zwei recht unzivilisierte Kunstformen die mit ihren Füßchen immer halb im Untergrund hängen.

2. Katharina Zimmerhackl: DIE BETTDECKE / THE COUNTERPANE
10:08 min, pencil on paper; acrylic on glass, Sound + Music: Andreas Wilmer (accordion: Katharina Zimmerhackl), 2010.
Nantucket bei Nacht. Im dunklen Zimmer; der Wind stürmt, das Meer peitscht: Zwei Männer aber nur ein Bett – Beginn einer Freundschaft? Ein vielschichtiger Traum erzählt eine etwas andere Geschichte über ›Moby Dick‹ und das Meer...

3. Matthias Geisler: DIE WAISENBRUT
14:34 min, 3d Animation, 2013, mp4.
Was passiert, wenn ein Raum jegliche Wünsche und Gedanken Realität werden lässt? Inspiriert durch die Kurzgeschichte "Das Kinderzimmer" von Ray Bradbury erzählt dieser Kurzfilm die Geschichte um eine moderne Familie. Justin und Jaqueline, die quengelnden Kinder rebellieren gegen ihre Eltern und sperren sie in einen Raum, der eine afrikanische Savanne simuliert. Sie setzen ihren eigenen Willen durch und befreien sich von der Vormundschaft ihrer Eltern. Bei dem im Raum sich anbahnenden Liebesspiel, der auf sich fixierten Eltern nimmt das Unheil seinen Lauf…

4. Johanna Benz : LAUFENDE BEINE / RUNNING LEGS
00:13 min, Buntstift Zeichentrick, 2013, avi.

5. Susann Arnold: ANIMALS
13:29 min, Zeichentrick, analoger und digitaler Legetrick, 2013, mov.
Der Film beobachtet Tiere, die in der Stadt leben. Dabei imitieren sie menschliches Handeln, bleiben aber letztendlich doch Tiere. Auch innerlich zeigt sich eine Veränderung an. Sie träumen, haben Sehnsüchte entwickelt und lieben romantisch.

6. Rosanna Merklin: OHNE TITEL / UNTITLED
01:23 min, Tusche, Bleistift und Buntstift Zeichentrick, Musik: Rosanna und Hansjörg Merklin, 2012, mov.
Impressionen

7. Anna Haifisch: THE BUDDIES 2- MONTGOLFIERE
03:52 min, Einzelbildanimation, 2013, mov.
(siehe oben)

8. Franziska Junge: WENN EIN TAG KEIN SONNTAG WÄRE
20:40 min, stop-motion, 2009.
Ein Mann wird an einem Ort im Orient, wo Licht und Schatten nahe beieinander liegen, des Mordes angeklagt. Verurteilt wird er jedoch aufgrund seiner Gefühlskälte und Teilnahmslosigkeit. Der Film spürt dem Sein und seiner Unerträglichkeit ohne eine Trennung von Hell und Dunkel, Gut und Böse, Schuld und Unschuld nach.
Frei nach dem Roman „Der Fremde“ von Albert Camus.

9. Sarah Hüning: HYPER HOUSE
circa 2 Minuten, Bild für Bild Photoshop - Animation, 2013, mov.
Ich spiele und baue ein Haus, mein Raum ist virtuell, mein Baukasten digital. Unbegrenzte Formen ergeben immer neuere Konstruktionen. Ein HYPER HAUS entsteht, welches sich nunmehr zu verselbstständigen scheint und stets neu erfindet.

10. Johanna Benz: ELEFANT / ELEPHANT
00:05, Loop, Bleistift, Kohle Zeichentrick, 2013, mov.

12. Paula Partsch: TOMORROW'S CHILD
11:00 min, Zeichentrick & Knete, 2008, mov.
Eine Geschichte über medizinischer Fortschritt, Elternglück und einen Unfall im Geburtsapparat. Science-Fiction nach Ray Bradbury.

13. Johanna Benz: REITER AUF PFERD / THE HORSEMAN
00:03, Loop, Tusche Zeichentrick, 2013, avi.

14. Erik Johannsson: DIE FLUCHT / THE ESCAPE
05:00, Legetrick, 2012, mp4.
Ob Indiana Jones, Frodo oder Road Runner - wer von ihnen kennt nicht das Gefühl, eingezwängt zwischen Verfolger und Abgrund zu stehen, und händeringend nach einem Ausweg zu suchen. Doch es gibt mehr als eine Lösung. Oder?

ATTENTION findet mit Gästen statt und kostet 4 € Eintritt.

Lief zuletzt im Oktober 2013