Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Fein.KOšt - Tschechisch-Deutsche Kurzfilmnacht Fein.KOšt - Tschechisch-Deutsche Kurzfilmnacht
  • So 20.10. 20:00
    die naTo

Fein.KOšt - Tschechisch-Deutsche Kurzfilmnacht

Leipzig Premiere

CZ/BRD 2012/13, OmU, Kurzfilme, 70 min

Format:MPEG4

Tschechien ist ein Nachbarland und dennoch bekommen wir auf unseren Leinwänden höchst selten Tschechische Filme zu sehen. Grund genug für die Cinémathèque in Kooperation mit der AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilme und dem Czech Film Center aus Prag eine Tschechisch-Deutsche Kurzfilmnacht durchzuführen, welche cineastische Fein.KOšt anzubieten hat:

SHORT FILM heißt die Hommage an den Kurzfilm als solchen: Der Film zeigt einen Mann, der sich vorm Badezimmerspiegel durch sein Leben spult, um am Ende festzustellen, dass es gerade lang genug für einen kurzen Film war.
LIEBLING von Izabela Pluchinska ist ein Animationsfilm, in dessen Zentrum eine Frau steht, die anscheinend ihr Gedächtnis verloren hat, zumindest erkennt sie den Mann in ihrem Bett, der sich als Ehemann gebahrt, nicht mehr.
DER GROSSE GAMMEL schildert Verfall und Abriss eines ehemaligen Theaters und gibt die fotografisch-filmische Dokumentation selbst der Zersetzung preis. Susann Maria Hempel legt in ihrem Video die Wunden einer ruinösen Architektur schonungslos frei und schafft dabei Bilder von fesselnder Ästhetik. Der viel bemühte Begriff von der „Schönheit des Morbiden“ passt hier treffend.
BLAUBEEREN
ist die in der Lausitz angesiedelte, lyrische Geschichte von Maja Nagel gewidmet.
VELKEJ HONZA - BIG HONZA (Marek Ciccotti, CZ 2012) Honzas Leben ist steckengeblieben in der Todeszone des Fast-Foods.
Eine Reise in die moderne Welt der Single-Szene erwartet ihn.
PANDAS von Matus Vizar erzählt die Geschichte einer Spezies, um die sich alle sorgen.
O ŜUNCE - HAM STORY von Eliška Chytková ist ein Kurzfilm über die Kräfte der Phantasie und darüber was passiert, wenn diese lange nicht ausgelebt worden sind und dann auch noch der liebe Gott ins Spiel kommt.

Alle Filme von Fein.KOšt liefen bereits auf international renommierten Filmfestivals z.B. in Dresden, Annecy, Stuttgart, Cannes oder an der Neiße, aber nun mehrheitlich zum ersten Mal in Leipzig.

Fein.KOšt zeigt alle Filme in ihrer jeweiligen Originalsprache mit deutschen bzw. tschechischen Untertiteln in der naTo.
Olaf Held (SHORT FILM), Christine Haupt und Izabela Plucinska (Produzentin und Regisseurin von LIEBLING) haben ihr Kommen zugesagt. Moderation: Claudia Cornelius.

Lief zuletzt im Oktober 2013