Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Art/Violence Art/Violence
  • Mo 21.10. 20:00
    die naTo
  • Di 22.10. 20:00
    die naTo

Art/Violence

Leipzig Premiere

Palästinensische Autonomiegebiete/USA 2013, OmU, Dok, 75 min, Regie: Udi Aloni, Batoul Taleb, Mariam Abu Khaled

Format:DCP

Am 4. April 2011 wurde der palästinensisch-jüdische Schauspieler, Regisseur und Friedensaktivist Juliano Mer-Khamis ermordet. Er war der Gründer des Freedom Theatres im palästinensischen Flüchtlingslager Dschenin im Westjordanland. Das Theater soll Jugendlichen einen Ort bieten, ihren eigenen künstlerischen Widerstand gegen patriarchalische Unterdrückung und die israelische Besatzung zu entwickeln. "Juliano put us on stage and we will stay on stage": Gemeinsam mit dem Regisseur Udi Aloni lassen sich drei junge palästinensische Schauspielerinnen von Helden der Weltliteratur inspirieren, um Julianos Weg zu folgen und im Umfeld unberechenbarer Brutalität mit radikaler Fantasie zu künstlerischer Rebellion zu finden: Mariam Abu Khaled bringt für eine Vorstellung von "Alice im Wunderland" palästinensische Kinder von beiden Seiten der Mauer zusammen. Udi Aloni verwandelt in seiner Adaption von "Warten auf Godot" die Trauer um den Freund in einen Trauma-Loop. Die Schauspielerin Batoul Taleb erforscht für sich den Stellenwert von Freundschaft. Und Julianos Tochter Milay schließlich erkundet in "Antigone" das Rätsel männlicher Ehrgefühle und Gewaltbereitschaft. (Berlinale Katalog)

Am 21.10. erwarten wir die drei Regisseure zu einem Filmgespräch. Moderation: Irit Neidhardt

Lief zuletzt im Oktober 2013