Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 heute morgen 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Vertigo Vertigo
  • Mo 20.05. 20:00
    die naTo
  • Di 21.05. 20:00
    die naTo

VertigoVertigo

Personalie: Bernard Herrmann

USA 1958, OmU, 129 min, Regie: Alfred Hitchcock
mit James Stewart, Kim Novak, Barbara Bel Geddes

Ein wegen seiner Höhenangst pensionierter Kriminalbeamter erhält den Auftrag, die Gattin eines Freundes zu überwachen. Hilflos muss er jedoch mit ansehen, wie diese von einem hohen Turm springt. Eines Tages trifft er eine Frau, die ihr verblüffend ähnelt... Normalerweise sind Thriller extrem verdichtet, um Spannung zu erzeugen. VERTIGO erreicht dies durch eine gegenteilige Strategie. In einem wundervoll gedehnten erzählerischen Rhythmus werden Perspektiven, Handlungsmotive und Figuren in vielfachen Ebenen ineinander geflochten und erzeugen eine alptraumhafte Atmosphäre. Die Thematik einer finalen romantischen Obsession wird mit erotischer Suspense konsequent in die Katastrophe geführt. Der Kritiker Helmut Färber vergleicht die Filme von Hitchcock mit einem Raum, „dessen Wände mit Spiegeln bedeckt sind. Wie man von einem Spiegel immer wieder in einen anderen, durch eine Ebene hindurch immer noch auf eine andere sieht, so setzen sich die Handlungsmotive der Hitchcockfilme in immer wieder noch einer anderen Schicht fort".

Hitchcocks Filme setzten nicht nur auf der visuellen, sondern auch auf der akustischen Ebene Standards für das Thriller-Genre und darüber hinaus. Der zweite Titel unserer Reihe Personalie: Bernard Herrmann illustriert dies anhand der vierten Zusammenarbeit Hitchcocks mit Herrmann.
Bernard Herrmann, der schon Welles skandalauslösendes Hörspiel KRIEG DER WELTEN intonierte, ist einer der prägensten Komponisten Hollywoods. Unsere heutige Vorstellung von Filmmusik wurde wesentlich geprägt durch seine Arbeiten für PSYCHO, SINDBADS 7. REISE oder TAXI DRIVER und auch in Tarantinos KILL BILL ist er präsent.

Ebenfalls im Mai zeigten wir in diesem Zusammenhang CITIZEN KANE.
Die Reihe läuft bis Juli 2013.

Die Cinémathèque zeigt den Film im englischen Original mit deutschen Untertiteln in einer 35-mm-Kopie.

Lief zuletzt im Mai 2013