Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Citizen Kane Citizen Kane
  • 7.05.2013
    die naTo
  • 8.05.2013
    die naTo

Citizen KaneCitizen Kane

Personalie: Bernard Herrmann

USA 1941, OF, 119 min, Regie: Orson Welles
mit Orson Welles, William Alland, Joseph Cotten, Dorothy Comingore

"Rosebud ..." CITIZEN KANE — der beste amerikanische Film aller Zeiten; so der Score des American Film Institute und seit 1962 (dem Jahr, seiner europäischen Premiere) ununterbrochene #1 des British Film Institut. Ein Status, den 2012 Hitchcocks VERTIGO übernahm ... Orson Welles' Kinodebüt ist eine Dekonstruktion des Mythos vom american dream anhand der Geschichte Charles Foster Kanes (von Welles selbst dargestellt). Der Aufstieg und Fall des Medientycoons wird in Form eines Krimipuzzles erzählt, das das Publikum seinerzeit nahezu überforderte, gängige Hollywood-Konventionen brach und zugleich höchste filmische Konzentration ist. Die Konzentration bildlicher Stimmungen, Perspektiven und Tricks enthält alles, was Film bis dahin vermochte und auch heute ist die informelle Dichte der Bilder und Mehrschichtigkeit der Darstellung durchaus state of the art.

„Citizen Kane ist bei weitem der überraschendste und filmisch aufregendste Kinofilm, einer, den man nur alle Jubeljahre einmal finden wird. Tatsächlich kommt er dicht daran, der sensationellste Film zu sein, der je in Hollywood produziert wurde.“ (Bosley Crowther, The New York Times, 1941)

CITIZEN KANE ist der Auftakt unserer Reihe Personalie: Bernard Herrmann, wie er der Auftakt der Kinokarrieren von Orson Welles und Bernard Herrmann war. Herrmann, der schon Welles skandalauslösendes Hörspiel KRIEG DER WELTEN intonierte, ist einer der prägensten Komponisten Hollywoods. Unsere heutige Vorstellung von Filmmusik wurde wesentlich geprägt durch seine Arbeiten für PSYCHO, SINDBADS 7. REISE oder TAXI DRIVER und auch in Tarantinos KILL BILL ist er präsent.

Ebenfalls im Mai zeigen wir in diesem Zusammenhang VERTIGO.
Die Reihe läuft bis Juli 2013.

Die Cinémathèque zeigt den Film im englischen Original in einer 16-mm-Kopie. Am 7. Mai mit einer Einführung von Sven Wörner.

Lief zuletzt im Mai 2013