Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Django Unchained Django Unchained
  • Do 21.03. 20:00
    die naTo
  • Fr 22.03. 19:30
    die naTo
  • So 24.03. 20:30
    die naTo
  • Mo 25.03. 20:00
    die naTo
  • Mi 27.03. 21:00
    die naTo

Django Unchained

Django-Doppelprogramm

USA 2012, OmU, 165 min, Regie: Quentin Tarantino
mit Jamie Foxx, Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio, Kerry Washington, Samuel L. Jackson, Franco Nero, Don Johnson

„Eigentlich müsste der neue Tarantino „Dr. Schultz“ heißen. Nach einer handfesten Auseinandersetzung mit Djangos Eigentümern ist der Kauf des Sklaven für Schultz ein Kinderspiel. Durch eine Mischung aus umständlicher Höflichkeit und Schießkunst entwaffnet er jeden. Menschenliebe allein steht jedoch nicht hinter der heroischen Tat. Schultz (Christoph Waltz) ist nämlich Kopfgeldjäger, und sein neuer Partner Django (Jamie Foxx) kann ihn zu seinen nächsten Zielen führen, den Brittle Brothers. Ein Schurke aber führt zum nächsten: Die Plantage, auf der zwei der Brüder ihr Unwesen treiben, gehört einem von Don Johnson gespielten Sklaventreiber. Der glaubt, Schultz und Django das Handwerk zu legen, indem er sich und seinen Helfern Ku-Klux-Klan-Kapuzen aufsetzt, durch deren Sehschlitze man nicht einmal richtig gucken kann. Was soll uns diese Slapstick-Szene sagen? Wie immer bei Tarantino ist Humor das Kontrastmittel für die Gewalt, die darauf folgt. Je ausgelassener die Heiterkeit, desto heftiger das zu erwartende Gemetzel. Niemand spielt auf dieser Klaviatur so virtuos wie Tarantino, und der Italo-Western ist dafür wohl die beste Schule.“ (Daniel Kothenschulte)

Die Cinémathèque zeigt den Film in einer 35mm-Kinokopie auf Englisch mit deutschen Untertiteln in der naTo.


Weitere Informationen zu Django Unchained

Lief zuletzt im Mrz 2013