Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 heute morgen 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Alpen Alpen
  • 1.04.2013
    die naTo

AlpenAlpeis

Bioskop Balkanale (Ost)

Griechenland 2011, OmU, 93 min, Regie: Giorgos Lanthimos
mit Ariane Labed, Aggeliki Papoulia, Aris Servetalis, Johnny Vekris

Griechenland macht von sich reden – mit Innovationen filmischer Art. Eine junge Generation von Filmemacherinnen und Filmemachern setzt der wirtschaftlichen Misere ein immenses künstlerisches Kapital in Form von neuen ästhetischen Ansätzen entgegen. Mit einfallsreichen, unkonventionellen und bisweilen verstörenden Bildern gibt sie dem internationalen Autorenkino neue Impulse. Giorgos Lanthimos zählt zu ihren bekanntesten Vertretern. Sein Film DOGTOOTH wurde beispielsweise 2011 für den Oscar als Bester Fremdsprachiger Film nominiert. Lanthimos neuer Film ALPEIS, für den er auch das Drehbuch schrieb, wurde auf dem Internationalen Filmfestival in Venedig in der Kategorie Bestes Drehbuch ausgezeichnet.

„Eine Krankenschwester, ein Rettungssanitäter, eine Kunstturnerin und deren Trainer bieten eine seltsame Dienstleistung an: Gegen Bezahlung übernehmen sie stellvertretend die Rolle von kürzlich Verstorbenen und füllen temporär die Leerstelle im Leben der Hinterbliebenen. Ihr Geheimbund heißt ALPEN, der Chef nennt sich 'Mont Blanc' und führt ihn streng und autoritär. Dennoch hält die Krankenschwester sich nicht an die Regeln … Absurde Komik alterniert mit Momenten von Verzweiflung und Einsamkeit. Fragmentarisch angelegte Szenen halten die Grenze von Realität und Rollenspiel in der Schwebe. Eine irritierende, beunruhigende Reflexion über Tod, Verlust und Ersatz. Und über Realismus im Kino.“ (Arsenal Distribution)

Die Cinémathèque zeigt den Film digital in Kooperation mit der Deutsch-Griechischen Gesellschaft ‚Griechenhaus’ e.V. auf Griechisch mit deutschen Untertiteln in der naTo.

Beachten Sie bitte, dass für diese Veranstaltung (Film mit Büffet) die Plätze limitiert sind und eine Kartenreservierung über die Homepage www.cinematheque-leipzig.de erforderlich ist.


Weitere Informationen zu Alpen

Lief zuletzt im April 2013