Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 heute morgen 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Skopje Remixed Skopje Remixed
  • Di 25.09. 19:30
    die naTo
  • Fr 28.09. 19:30
    die naTo

Skopje Remixed

Bioskop Balkanale (West)

Serbien/Mazedonien 2012, OmeU, 147 min, Regie: Ognen Dimitrovski, Darijan Pejovski, Vardan Tozija, Borjan Zafirovski, Jane Altiparmakov, Siniša Evtimov, Srgjan Janikievik, Bojan Trifunovski, Saša Stanišik, Gjorče Stavreski
mit Kamka Tocinovski, Dejan Lilic, Milan Tocinovski, Julija Milkova, Jovica Mihajlovski

SKOPJE REMIXED ist ein Omnibusfilm, der 2012 Mazedonienweit für begeisterte Kinogänger_innen und volle Kinos sorgte und auch auf Festivals in Kroatien und Frankreich lief. In 100 Minuten werden neun Kurzfilme erzählt, die das Skopje der Gegenwart aber auch eine utopische Sicht auf die Stadt zeigen. Thematisch sehr unterschiedlich und eine Spannbreite von Animationsfilm, Musikvideo und Spielfilm abdeckend, vereint die Filme, dass jeder einzelne Kurzfilm ganz im Zeichen eines Musikstils wie Jazz, Klassik, Rock 'n' Roll oder Pop steht. 100 mazedonische Künstler und 17 Bands aus Skopje sind in dem Film zu sehen. Die Übergänge zwischen den Episoden stellen die Moderatoren des real existierenden Radiosenders Kanal 103 her.

In PHOTO FINISH begegnen wir dem Teufel höchstpersönlich, der eine elegante junge Frau ist, die gerne an Motorradwettrennen teilnimmt und nur mittels Photoshop besiegt werden kann; des Weiteren treffen wir in BRUCE LEE IS A PUSSY auf drei nicht mehr ganz so junge Filmemacher, die auf einem Hochhausdach kiffend über potentielle Filmprojekte sinnieren und lieber Comicfiguren wären. HAPPY ENDINGS kreist um einen romantisch veranlagten Sänger, der um seine Freundin zurückzugewinnen ihrem Lieblingsroman ein neues Ende verpasst. MANGAVA DISCO PUNK spielt im Viertel Shutka und zeigt das jüngst errichtete gigantische Monument Aleksander des Großen, welches die Skyline von Skopje dominiert. Auch dieses Detail gibt spielerisch Einblick in die Themen, welche die Stadt und ihre Bewohner_ innen aktuell bewegen. Alles in allem eine frische Sicht auf Mazedoniens Hauptstadt, die Lust auf Tanzen oder eine Reise nach Skopje macht. (Claudia Cornelius)

Leipzig-Premiere. Die Cinémathèque zeigt den Film im mazedonischen und teilweise rumänischen Original mit englischen Untertiteln in der naTo. Es handelt sich um eine digitale Projektion.

Katerina Zafirovska, die Produzentin des Films wird am 28.9. zum Filmgespräch erwartet. Im Anschluss daran laden wir das Publikum zum JugoSalon ins Lulu Lottenstein ein.

Weitere Informationen zu Skopje Remixed

Lief zuletzt im September 2012