Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Modern Times - Moderne Zeiten Modern Times - Moderne Zeiten
  • Mo 27.08. 22:00
    die naTo
  • Di 28.08. 22:00
    die naTo
  • Mi 29.08. 22:00
    die naTo

Modern Times - Moderne Zeiten

Chaplin's Corner

USA 1936, OmU, 87 min, Regie: Charles Chaplin
mit Paulette Goddard, Charles Chaplin, Henry Bergmann, Chester Conklin

Der Tramp in der Fabrik: Im monotonen Rhythmus der Maschine zieht er Schraube um Schraube fest an den unaufhörlich heranrollenden Werkstücken. Dem Fabrikdirektor indes geht es nicht schnell genug. Im Schwindel erregenden Stakkato fliegt das Fließband an den Arbeitern vorbei, zu schnell für den kleinen Mann. Entfesselt tanzt der Tramp durch die Halle, vorbei an Fließband und Kolleginnen, bis ihn schließlich die gigantische Maschine verschlingt. Danach muss er auch noch für den Test eines vollautomatischen Futterautomats als Versuchskaninchen herhalten. Der Tramp dreht verständlicherweise bald durch und landet völlig entnervt in der Nervenanstalt. Nach der Entlassung findet sich der Tramp ohne Arbeit auf der Straße wieder. Unversehens gerät er in eine Arbeiterdemonstration und wird als vermeintlicher Rädelsführer verhaftet. Nachdem er im Gefängnis einen Ausbruchsversuch verhindert hat, werden ihm großzügige Vergünstigungen zuteil. Behaglich lebt er nun in seiner Zelle – bis er zu seinem Schrecken vorzeitig entlassen wird. Zurück auf der Straße wird er Zeuge, wie ein Waisenmädchen (Paulette Goddard) ein Brot stiehlt. Er versucht den Verdacht der Verfolger auf sich zu lenken. Vergeblich, denn das Mädchen wird abgeführt ...

Die Brüder Dardenne lieben diesen Film Chaplins und vor allem die Szenen in der Fabrik ganz besonders. Wenn der Tramp sich in der Maschine verfängt und durch die Zahnräder getrieben wird, dann lesen sie diese Szene als Metapher für das Filmemachen und die Liebe zum Kino. Chaplin betrachtete den Stummfilm als eine vollendete Kunst und war dem 1936 bereits etablierten Tonfilm gegenüber skeptisch eingestellt, weshalb er zum einen menschliche Stimmen, wie die des Fabrikdirektors, nur über Geräte wiedergab und zum anderen nur vereinzelt und dann vornehmlich zu Zwecken der Komik Geräusche einsetzte. Auch konnte er sich nicht vorstellen, dass sein Tramp sprachlich auf das Englische beschränkt sein sollte. In diesem Zusammenhang ist die Restaurantszene des Filmes zu verstehen, in welcher der Tramp eine Art Esperanto singt.

Modern Times ist ein Meilenstein der Filmgeschichte, der auch im Jahr 2012 immer noch modern, frisch und komisch anmutet.

Die Cinémathèque zeigt den Film mit englischen Zwischentiteln und deutschen Untertiteln in der naTo. Es wird eine 35-mm-Kinokopie aufgeführt.

Lief zuletzt im August 2012