Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

City Lights - Lichter der Großstadt City Lights - Lichter der Großstadt
  • 7.08.2012
    die naTo
  • 8.08.2012
    die naTo
  • 9.08.2012
    die naTo

City Lights - Lichter der Großstadt

Chaplin's Corner

USA 1931, OF (stumm), 87 min, Regie: Charles Chaplin
mit Charles Chaplin, Virginia Cherrill, Florence Lee, Harry Lyers

Als der Tramp (Charles Chaplin) zum ersten Mal dem blinden Blumenmädchen (Virginia Cherrill) begegnet, verliebt er sich sofort in die hübsche Frau. Fortan macht der kleine Mann es sich zum Ziel, ihr das Geld für eine Augenoperation zu besorgen. Nachdem er einem Millionär (Harry Myers) das Leben rettet, scheint er den richtigen Weg gefunden zu haben. Der reiche Exzentriker macht ihn zu seinem besten Freund. Deshalb kann der gutmütige Tramp bei ihm leben und an rauschenden Festen teilnehmen. (Und wer genau hinsieht, kann sogar Jean Harlow als Komparsin unter den Partygästen des Millionärs entdecken.) Allerdings ist der Millionär ihm nur im betrunkenen Zustand wohl gesonnen ist. Im nüchternen Zustand schmeißt er den Tramp immer wieder vor die Haustür seiner schicken Villa. Also versucht der kleine Mann das Geld für seine Angebetete auf andere Weise zu verdienen. Unter anderem wird er zum Straßenkehrer und Preisboxer, scheitert dabei jedoch immer wieder aufs Neue. Schließlich schenkt ihm der Millionär im Alkoholrausch doch noch das nötige Geld. Doch das Glück ist nur von kurzer Dauer: Dem Tramp wird das Geld schnell wieder gestohlen. Als er kurz darauf selbst des Diebstahls bezichtigt wird, scheint alle Hoffnung verloren ...

Obwohl zum Zeitpunkt der Entstehung des Films schon längst der Tonfilm seinen Siegeszug in den Kinos angetreten hatte, drehte Chaplin weiter bewusst stumm oder zumindest mit wenig Musikeinsatz. Ein Wagnis, das sich bezahlt machte: Die poetische Liebesgeschichte LICHTER DER GROSSSTADT wurde im Jahr 1931 zum größten Kassenerfolg seiner bisherigen Karriere.

Die Cinémathèque zeigt den Stummfilm in einer Kinokopie mit englischen Zwischentiteln in der naTo.

Lief zuletzt im August 2012