Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Marley Marley
  • Sa 28.07. 20:00
    die naTo
  • So 29.07. 20:00
    die naTo
  • Mo 30.07. 20:00
    die naTo
  • Di 31.07. 20:00
    die naTo
  • 1.08.2012
    die naTo

Marley

USA 2012, OmU, Dok, 145 min, Regie: Kevin Macdonald

Bob Marley schrieb mit Reggae-Klassikern wie „No Woman No Cry“ und „Get up, stand up!“ unzählige Welthits. Aber er ist viel mehr als ein Phänomen der Popmusik. Millionen Menschen in aller Welt haben seine Botschaft von Liebe, Frieden und Freiheit zu einem Teil ihres Lebens gemacht. Wie kein anderer steht er für den großen Traum, dass eine andere Welt möglich ist. Doch wer war Bob Marley wirklich? Über 30 Jahre nach seinem Tod hat sich Oscar-Preisträger Kevin Macdonald auf Spurensuche begeben. Für seine große Filmdoku traf er Marleys Familie, alte Freunde und Weggefährten, die zum Teil noch nie vor der Kamera gesprochen haben. Sie alle erzählen von dem Menschen hinter der Legende, von seiner Kindheit in Jamaika, seinen ersten Schritten in die Musikwelt und der einmaligen Kraft, die diesem aufrichtigen Menschenfreund innewohnte. Entstanden ist Marleys ultimative Biografie, die unterhaltsame und zutiefst berührende Geschichte eines Mannes, der uns trotz seines frühen Tods ein riesiges Erbe hinterlassen hat.

MARLEY entstand unter der Regie des britischen Filmemachers Kevin Macdonald, der vor zwölf Jahren für seine Dokumentation ONE DAY IN SEPTEMBER über die Geiselnahme israelischer Sportler während der Olympischen Spiele von München im Jahr 1972 einen Oscar gewann und seitdem mit dem Spielfilm THE LAST KING OF SCOTLAND über Idi Amin (2006) sowie dem Polit- und Journalismusthriller STATE OF PLAY (2009) für Furore gesorgt hatte. Mit seinem neuen Film MARLEY, der bei seiner Uraufführung auf der diesjährigen Berlinale Standing Ovations bekam, hat er ein weiteres Mal seine kluge Einfühlungsgabe bewiesen, mit der er dem scheinbar Bekannten völlig neue Perspektiven abgewinnt.

Die Cinémathèque zeigt den Film im englischen Original mit deutschen Untertiteln in der naTo. Es wird eine 35-mm-Kinokopie projiziert.

Lief zuletzt im August 2012