Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

This Ain't California This Ain't California
  • Di 14.08. 20:00
    die naTo
  • Mi 15.08. 20:00
    die naTo
  • Do 16.08. 20:00
    die naTo
  • Fr 17.08. 20:00
    die naTo
  • Sa 18.08. 20:00
    die naTo
  • So 19.08. 20:00
    die naTo
  • So 26.08. 20:00
    die naTo
  • Mo 27.08. 20:00
    die naTo
  • Di 28.08. 20:00
    die naTo
  • Mi 29.08. 20:00
    die naTo

This Ain't California

Leipzig-Premiere

BRD 2012, Dokfake, 90 min, Regie: Marten Persiel
mit Tina "Trillian" Bartel, Marco Sladek, Kai Hillebrand, Titus Dittmann, Christian Rothenhagen, Mirko Mielke, Torsten Schubert

Heiter-melancholisch kommen die wilden Erinnerungen an die Zeit vor der Wende von Marten Persiel und einer ehemaligen Skater-Clique in THIS AIN'T CALIFORNIA daher. Ein Skater-Veteranentreff in einem Berliner Hinterhof bildet den Rahmen für die teils animierten, teils szenisch inszenierten Bilder und Original Super-8-Material. Der Zuschauer erfährt von den »Rollbrettfahrern«, die Anfang der 1980er Jahre als Individualisten skeptisch vom Staatsapparat beäugt und allmählich immer attraktiver für Propagandazwecke wurden. Anlass für die Zusammenkunft im Film ist der Tod eines der Cliquenmitglieder genannt »Panik«, der nach der Wende zum Bund und später in Afghanistan gefallen sein soll.

Hat es diesen Panik wirklich gegeben oder ist er ein Mythos, der extra für den fiktional aufbereiteten Dokumentarfilm kreiert wurde? Darüber schweigen sich die Macher aus und weisen diesbezügliche Nachfragen brüsk zurück, was angesichts ihres hin- und mitreißenden Films mehr als befremdlich wirkt. Die Abbildung einer Wirklichkeit darf natürlich auch im Dokumentarfilm durchaus erfunden sein; doch der Zuschauer hat ein Recht darauf, die Bilder entsprechend einordnen zu können.
(Natascha Gerold)


Leipzig-Premiere. Die Cinémathèque zeigt den Film in einer 35-mm-Kinokopie in der naTo.

Wir weisen darauf hin, dass in diesem als Dokumentarfilm inszenierten Film nachgestellte Szenen verwendet werden, ohne dass diese als solche gekennzeichnet sind. Daher haben wir das Label 'Dokfake' für den - trotz dieser Abstriche - sehenswerten Film entwickelt.

Weitere Informationen zu This Ain't California

Lief zuletzt im August 2012