Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • Sa 24.04. 22:00
    die naTo
  • So 25.04. 22:00
    die naTo

Ichi the KillerKoroshiya ichi

NIPPON CONNECTION ON TOUR - 3. Japanische Filmtage

Japan 2002, OmeU, 129 min, Regie: Takashi Miike
mit Nao OMORI, SABU, Shinya TSUKAMOTO, Tadanobu Asano

Kakihara, Super-Masochist, Yakuza-Killler und Extreme-Piercing-Fan (von Tadanobu ASANO in buntem Pimp-Look kongenial verkörpert) soll das Verschwinden seines Chefs aufklären und stößt dabei auf den geheimnisvollen Ichi, der im kinky Superhelden-Outfit ein Massaker nach dem anderen unter den konkurrierenden Yakuzaclans veranstaltet. Könnte er derjenige sein, der ihm das lang herbeigesehnte schmerzhafte Ende beschert?

MIIKE inszeniert seine Geschichte über weite Strecken als geradezu ausgelassen fröhliches Splattercomic mit absurd übersteigerten Gewaltexzessen, doch ist ihm die Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung seiner Figuren durchaus ernst. Auf geradezu geniale Weise gelingt es MIIKE in Ichi, die Traurigkeit als festen Bestandteil zunehmend stärker mit dem absurd Übersteigerten zu verknüpfen und mal wieder zwischen sämtlichen Stühlen sitzend, mit allen Sehgewohnheiten und Genrekonventionen zu brechen. Nebenbei glänzen einige New Japanese Cinema-Helden wie Shinya TSUKAMOTO (Tetsuo) oder Sabu (Monday) in Nebenrollen.

Über den Regisseur
Takashi MIIKE ist der hyperaktive Workaholic des japanischen Films. 1960 in Osaka geboren, hat er seit 1991 teilweise bis zu acht Filme pro Jahr gedreht. In Deutschland ist er vor allem als Regisseur des Kultfilms AUDITION bekannt geworden.

Filmografie (Auswahl):
1999 Audition; Dead Or Alive; 2000 Hyoryu gai / The City Of Lost Souls; 2001 The Guys From Paradise; Visitor Q; Koroshiya ichi / Ichi The Killer; Katakuri-ke no koufuku / The Happiness Of The Katakuris; Dead or Alive - Final; Araburu Tamashii tachi / Agitator
2002: Graveyard of Honor;

2003: GOZU, ZEBRAMAN

Lief zuletzt im April 2004