Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

The Green Wave The Green Wave
  • 8.06.2011
    Conne Island
  • 9.06.2011
    Conne Island
  • 10.06.2011
    Conne Island

The Green Wave

BRD 2010, OmU, Animadok, 80 min, Regie: Ali Samadi Ahadi
mit Shirin Ebadi, Payam Akhavan, Mohsen Kadivar, Mehdi Mohseni

Grün ist die Farbe der Hoffnung. Grün ist die Farbe des Islams. Und Grün war das Erkennungszeichen der Anhänger von Präsidentschaftskandidat Mir Hossein Mussawi, der im vergangenen Jahr zur Symbolfigur der „Grünen Revolution“ im Iran aufstieg. Die Präsidentschaftswahlen am 12. Juni 2009 sollten einen Wechsel bringen, aber entgegen allen Erwartungen wurde der ultrakonservative Populist Mahmud Ahmadineschad im Amt bestätigt. So deutlich das Ergebnis ausfiel, so laut und berechtigt waren dann auch die Vorwürfe der Wahlmanipulation. Die anhaltenden Protestdemonstrationen wurden von staatlichen Milizen immer wieder mit brutalen Übergriffen aufgerieben und aufgelöst. Private Aufnahmen von Handys oder Fotokameras zeugen von dieser maßlosen Gewalt – zahllose Tote, Verletzte und Folteropfer, und eine weitere tiefe Wunde im Herzen der Iraner bleiben zurück.
Die bewegende Dokumentarfilm-Collage bebildert das dramatische Geschehen und erzählt von den Gefühlen der Menschen. Facebook-Nachrichten, Twitter-Botschaften und Internetvideos flossen in die Gestaltung ein, und hunderte echte Blogeinträge dienten als Vorlage für die Erlebnisse und Gedanken zweier junger Studenten, deren Geschichte sich als roter Faden durch den Film zieht. Von ihrer anfänglichen Hoffnung und Neugier bis zu ihrer verzweifelten Angst und dem Mut, trotzdem weiter zu kämpfen. Diese fiktiven Handlungsstränge wurden als Motion Comic animiert und umrahmen die Bilder der Revolution sowie Interviews mit Menschrechtlern und Exil-Iranern.
Ali Samadi Ahadis Film ist eine Chronik der „Grünen Revolution“ und ein Denkmal für all jene, die an mehr Freiheit glaubten und dafür ihr Leben ließen.

Für die Kooperation beim 2cl-Sommerkino danken wir dem Team des Conne Island.

Lief zuletzt im Juni 2011