Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Was bleibt Was bleibt

    Was bleibt

    Solo für Licht – Close Your Eyes

    Österreich/Bosnien und Herzegowina 2009, ohne Dialog, 30 min, Regie: Clarissa Thieme

    In WAS BLEIBT versucht die Kamera als objektives und neutrales Auge ihre Umgebung zentralperspektivisch wirklichkeitsgetreu abzubilden. Wir bekommen jedoch beim Sehen den Verdacht, daß ihr dies nicht gelingt. Clarissa Thiemes Arbeit „ist ein filmisches Gedenken über die Grenzen der Darstellbarkeit und des Verstehens hinweg. Die gezeigten Orte stehen für sich. Sie erklären sich nicht, sie werfen die an sie gestellten Fragen zurück.“ (1) Wenn wir sie dann beantwortet haben, werden die Bilder andere sein. Dann, nach dem Film, wird die Verantwortung des Sehens sehr schwer auszuhalten sein.

    (1) Katalog Forum Berlinale 2010

    Weitere Informationen zu Was bleibt