Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Living in Emergency – Stories of Doctors Without Borders Living in Emergency – Stories of Doctors Without Borders
  • Do 27.01. 19:30
    die naTo
  • 2.03.2011
    die naTo

Living in Emergency – Stories of Doctors Without Borders

USA 2008, OmU, Dok, 93 min, Regie: Mark Hopkins

Der Filmemacher Mark Hopkins hat drei Ärzte und eine Ärztin auf ihren
Katastropheneinsätzen für die humanitäre Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" in Liberia und in der Demokratischen Republik Kongo begleitet.
Zwei der vier Freiwilligen sind auf ihrem ersten Einsatz: Ein 26 Jahre alter
australischer Arzt, der in einer abgelegenen Klinik im liberianischen Busch arbeitet und ein amerikanischer Chirurg, der versucht die Masse der Notfälle in der Hauptstadt Monrovia zu bewältigen. Die beiden anderen Protagonisten sind erfahrene Mitarbeiter: Eine dynamische Projektleiterin, die versucht, die
Spannungen in ihrem Projekt unter Kontrolle zu halten und ein erschöpfter Arzt, der zu viel Leid gesehen hat und darüber nachdenkt, mit der Arbeit als humanitärer Helfer aufzuhören.
Mitten im Chaos muss jeder seinen eigenen Weg finden, mit der Realität des
Projektalltags zurecht zu kommen: den Herausforderungen, den schweren
Entscheidungen und den Grenzen, die dem Idealismus gesetzt sind.
Dieser Dokumentarfilm ist eine kritische Auseinandersetzung mit der Arbeit
humanitärer Helfer an Kriegsschauplätzen. Ungeschönt werden Schwierigkeiten und Dilemmas aufgezeigt, mit denen die Mitarbeiter von "Ärzte ohne Grenzen" unter extremen Bedingungen oft konfrontiert sind. LIVING IN EMERGENCY kam für die Oscar-Verleihung 2010 in der Kategorie „Bester Dokfilm“ in die engere Auswahl.

Freier Eintritt, Gespräch im Anschluss mit Vertreterinnen von "Ärzte ohne Grenzen".

Weitere Informationen zu Living in Emergency – Stories of Doctors Without Borders

Lief zuletzt im Mrz 2011