Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • So 17.03. 22:00
    die naTo

Akira

Nippon Independent Cinema

Japan 1987, dtF, 124 min, Regie: Katsushiro Otomo
mit Animation

1988 versetzt eine riesige Supernova Tokyo in Schutt und Asche.
31 Jahre später ist in Neo-Tokyo das Chaos perfekt. Studenten
liefern sich erbitterte Kämpfe mit der Polizei und die Stadt wird
terrorisiert von Motorradgangs.
Eine dieser Gangs, angeführt von Kaneda, liegt im Krieg mit den
"Clowns" und trifft während eines Kampfes auf den Jungen Takashi.
Takashi, ein Kind mit übernatürlichen Kräften, verwickelt Kaneda
und seine Gang in eine mysteriöse Auseinandersetzung zwischen
einer geheimnisvollen militärisch-wissenschaftlichen Organisation
und einer Widerstandsbewegung aus dem Untergrund.
Das Ziel der Bewegung ist den Oberst, Anführer der Organisation,
zu stoppen. Der Oberst führt seit längerer Zeit Experimente an
Kindern durch, die übernatürliche Kräfte haben und benutzt sie um
seine Pläne zu verwirklichen. Als Kaneda und seine Gang auf den
Jungen Takashi treffen, verletzt er versehentlich mit seinen Kräften
Tetsuo, einen Freund von Kaneda. Dieser Unfall setzt anscheinend in Tetsuo übernatürliche Kräfte frei, was sehr zum Interesse der Organisation ist. Jedoch werden seine Kräfte so gross wie die von Akira. Akira, ebenfalls ein Junge aus
der Experimentreihe, ist für die Supernova von 1988 verantwortlich.
Er geriet ausser Kontrolle und man konnte ihn damals nur noch durch
einen Abwurf einer Atombombe stoppen, die auch wahrscheinlich
zum 3. Weltkrieg führte. Seitdem liegt er unter dem Schutt vom alten Tokio im künstlichen Schlaf begraben. Da Tetsuo's Kräfte aber so schnell ansteigen gibt es
nur noch eine Lösung schlimmeres zu verhindern - AKIRA!
Der Animeklassiker aus Japan schlechthin, leider nur in deutscher Fassung erhältlich.
Vom gleichen Regisseur in der Reihe Nippon Independent Cinema: WORLD APPARTMENT HORROR.

Probably the first big anime hit on our shores, Katsuhiro Otomo's Akira still lives up to as one of anime's most influential movies. Based on the best selling manga my Katsuhiro Otomo, published in Young magazine, the Akira movie quickly became a "talk about" subject in the press all over the world because of its budget and its magnitude.

After a incident that devastated Tokyo, in the new city named Neo Tokyo, people are struggling to rebuild a society among the crimes, gangs and iminent revolution. Kaneda is the leader of a gang who is fighting another gang named the clowns. One night, when a fight was going on between Kaneda's gang and the clowns, Kaneda's closest friend Tetsuo had an mysterious accident when his motocycle crashed into a strange little boy. Moments later, they were taken into custody by the army and got separated from Tetsuo. When they finally find Tetsuo, something had changed in him. Tetsuo keeps hearing about someone or something called Akira, and he thinks it has something to do with a secret government project. Meanwhile, Kaneda gets mixed up in an extremist anti-government group who want to stop the Akira project in which Tetsuo is involved. The revolution rages on in Neo Tokyo, and something big is about to happen.

I really loved this film, and I still do. The animation is superb and the eerie feeling of the film is enhanced by the gorgeous soundtrack. The dubbed version had some flaws in the script but if you can't get the subtitled version, go for the dub, as you don't want to miss a movie this great. Really a must-get, even if copies are hard to find these days. If you can get your hands on the original manga and on the soundtrack, these are best buys too.
(Christopher Young von animecritics.com)

Lief zuletzt im Mrz 2002