Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 heute morgen 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Nirgendwo.Kosovo Nirgendwo.Kosovo
  • Fr 17.09. 20:00
    die naTo
  • So 19.09. 19:30
    die naTo

Nirgendwo.Kosovo

Nobody's Business? Filme und Gespräche über Migration und Arbeit

BRD 2009, OmU, Dok, 84 min, Regie: Silvana Santamaria

Der 28jährige Flüchtling Haki wird in den Kosovo abgeschoben, nachdem er 17 Jahre in Deutschland gelebt hat. Er trifft dort auf eine Realität, die jeden Tag für ihn Kampf um seine Existenz bedeutet. Ohne festen Wohnsitz, ohne ausreichend zu Essen und ohne Aussicht auf geregelte Arbeit, muss er dennoch versuchen, irgendwie zu überleben, irgendwie eine Haltung und einen Sinn zu finden im Angesicht unzähliger Sinnlosigkeiten, die ihn umgeben. Seine deutsche Frau, mit der er zwei Kinder hat und die selbst kaum ausreichend Mittel zum Leben hat, schickt ihm etwas Geld, damit er nicht von der Müllhalde leben muss, wie viele andere aus seinem Dorf. Haki lässt sich jedoch nicht entmutigen. Er geht auf die Menschen zu, auch auf Angehörige anderer Volksgruppen – immer auch auf der Suche nach Arbeitsmöglichkeiten...
Mit ihrem Film NIRGENDWO.KOSOVO zeigt Regisseurin Silvana Santamaria in einer klaren Sprache und beeindruckenden Szenen am Beispiel eines doppelt Vertriebenen sowohl die unmittelbaren Konsequenzen internationaler Politik auf das Leben des Einzelnen und die Folgen eines Konflikts zwischen Völkern und Religionen, der mitten in Europa stattfindet und längst zu einem sozialen und kulturellen Problem geworden ist.
Dokumentarfilmpreis beim Max-Ophüls-Festival Saarbrücken 2010.
Am 19.9. im Anschluß Gespräch mit Filmemacherin Silvana Santamaria sowie Frauke Sonnenburg vom Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt. In Kooperation mit Weiterdenken - Heinrich Böll Stiftung Dresden.

Teilweise deutsche UT, digitale Projektion.

Lief zuletzt im September 2010