Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Le Chant des Mariées Le Chant des Mariées
  • 7.05.2010
    die naTo
  • 8.05.2010
    die naTo

Le Chant des MariéesThe Wedding Song

Arabische Filmwoche 2010

Frankreich/Tunesien 2008, OmeU, 100 min, Regie: Karin Albou
mit Karin Albou, Lizzie Brocheré, Najib Oudghiri, Olympe Borval, Simon Abkarian

Tunis im Jahr 1942 unter deutscher Besatzung: die Muslima Nour und die Jüdin Myriam sind seit ihrer Kindheit Freundinnen. Sie leben im selben Haus in einem moderaten jüdisch-islamischen Viertel. Jede teilt die Mädchenträume der anderen: während Nour bedauert nicht zur Schule gehen zu können, träumt Myriam von der Liebe und ist neidisch auf Nours Liaison mit ihrem Cousin.
Mit der Präsenz deutscher Truppen in Tunis verändert sich das Leben aller radikal:
Nours Hochzeit muss verschoben werden, weil ihr Bräutigam Khaled keine Arbeit finden kann und Myriams Mutter muss eine Geldbuße zahlen, weil sie Jüdin ist. Um die geforderte Summe aufzubringen, wird Myriam gezwungen, einen älteren Mann zu heiraten.
Wie bereits in LA PETITE JERUSALEM (2007) schildert Karin Albou mit Le Chant des Mariées eindringlich die Situation sephardisch-jüdischer Frauen inmitten von politisch-religiösen Konflikten.

Aufführung im Rahmen der Arabischen Filmwoche 2010 in der naTo, in Kooperation mit eurient e.V.

Lief zuletzt im Mai 2010