Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Ein Shams Ein Shams
  • 6.05.2010
    die naTo
  • 7.05.2010
    die naTo

Ein ShamsEye of the Sun

Arabische Filmwoche 2010

Marokko/Ägypten 2008, OmeU, 90 min, Regie: Ibrahim El Batout
mit Boutros Boutros-Ghaly, Hanan Adel, Hanan Youssef, Ramadan Khater

Kairo, heute. Viele Geschichten, viele Menschen und viele Sehnsüchte. Die elfjährige Shams träumt von einem Besuch im glitzernden Cityzentrum. Ihr Vater, der Taxifahrer Ramadan, arbeitet sich mit zwei Jobs kaputt und fungiert nebenher als Chauffeur des Millionärs Selim Bey, der kurz vor dem Bankrott steht. Ramadans Neffe Omar sehnt sich danach, nach Italien zu emigrieren, während die Ärztin Mariam über die Wirkungsbeziehung zwischen Krebs und der von der US-Armee im Irak verwendeten Uranmunition forscht. Die kleine Shams wird ihre Patientin. Ein fast dokumentarisches Porträt des Lebens in der Millionenstadt Kairo. In Ägypten selbst darf der Film nicht gezeigt werden, weil Regisseur El Batout nicht das dort für die Freigabe erforderliche Drehbuch vorlegte, sondern direkt, on location, mit Minibudget und Laiendarstellern drehte: „Keiner der Schauspieler wusste, wie der Film ausgehen würde.“
Ibrahim El Batout wurde 1963 im ägyptischen Port Said geboren. Nach dem Ingenieursstudium an der American University of Cairo begann er, als Techniker beim Fernsehsender Video Cairo zu arbeiten. Er machte sich später mit Dokumentarfilmen einen Namen. 2003 wurde ihm unter anderem der Rory Peck Sony International Impact Award für seine Dokumentation MASSENGRÄBER IM IRAK verliehen.

Aufführung im Rahmen der Arabischen Filmwoche 2010 in der naTo, in Kooperation mit eurient e.V.

Lief zuletzt im Mai 2010