Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Die Beschissenheit der Dinge Die Beschissenheit der Dinge
  • 3.06.2010
    die naTo
  • 6.06.2010
    die naTo
  • 7.06.2010
    die naTo
  • 8.06.2010
    die naTo
  • 9.06.2010
    die naTo
  • 11.06.2010
    die naTo
  • 12.06.2010
    die naTo
  • 13.06.2010
    die naTo
  • 14.06.2010
    die naTo
  • 15.06.2010
    die naTo
  • Mi 16.06. 20:00
    die naTo

Die Beschissenheit der Dinge

Belgien/Frankreich 2009, OmU, 108 min, Regie: Felix von Groeningen

Der 13-jährige Gunther Strobbe lebt gemeinsam mit seinem Vater, dem Säufer und Nichtsnutz Marcel alias Celle, und dessen drei ebenso abgewrackten Onkeln Lowie "Petrol", Pieter "Beefcake" und Koen bei seiner liebenswürdigen Großmutter. Während sich die alte Dame abrackert, haben die vier erwachsenen Männer nichts als Unsinn im Kopf und sind mit wenig anderem beschäftigt, als die Ehre der Strobbes in der Dorfkneipe und bei Großereignissen wie Nacktfahrradrennen oder dem Weltrekordversuch im Dauerbiertrinken zu verteidigen. Auch Gunther ist immer mit dabei.
DIE BESCHISSENHEIT DER DINGE basiert auf dem autobiographischen Roman von Dimitri Verhulst, der seine Kindheitserfahrungen aus einem Milieu erzählt, in dem Armut, Alkoholismus und Arbeitslosigkeit vererbbar sind.

Weitere Informationen zu Die Beschissenheit der Dinge

Lief zuletzt im Juni 2010