Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< September 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 heute morgen 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

All Fall Down All Fall Down
  • 19.04.2010
    die naTo

All Fall Down

Solo für Licht 2010 – Augenklaviatur

Kanada 2009, OF, Dok, 94 min, Regie: Philip Hoffman

Der experimentelle Dokumentarfilm ALL FALL DOWN nimmt ein im 19. Jahrhundert errichtetes Farmhaus in Ontario zum Ausgangspunkt und stellt die Frage, was dort vorher war. Als Antwort verbindet er die Leben zweier Figuren, einer historischen (Nahneebahweequa: eine indigene Frau des 19. Jahrhunderts, Aktivistin im Kampf um die Landrechte der indigenen Bevölkerung) und einer zeitgenössischen (der Vater der Stieftochter des Filmemachers) in einer komplexen 200 Jahre umfassenden zeitlichen Struktur. Seinen Charakteren nähert er sich anhand verschiedener Archivmaterialien: Tagebüchern, Landschaftsbildern, Fotos, Geschichtsfilmen, Gedichten, auf Anrufbeantworter gesprochenen Nachrichten, Landkarten, historischen Re-Inszenierungen, Liedern. In ihnen manifestiert sich die Politik der Landverteilung ebenso wie die Komplexität von Zeit. Strukturiert wird der Film durch Hoffmans außergewöhnliche Landschaftsaufnahmen Ontarios. Die vorsichtig und zum Teil mit viel Humor inszenierten Darstellungen seiner Vergangenheit sind zugleich Poesie, Pastiche und Proklamation – eine nachdrückliche Betonung all dessen, was die Qualität des unabhängigen Kinos ausmacht.

Weitere Informationen zu All Fall Down

Lief zuletzt im April 2010