Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 heute morgen 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Mein Herz sieht die Welt schwarz – Eine Liebe in Kabul Mein Herz sieht die Welt schwarz – Eine Liebe in Kabul
  • 14.02.2010
    die naTo
  • 15.02.2010
    die naTo
  • 16.02.2010
    die naTo

Mein Herz sieht die Welt schwarz – Eine Liebe in Kabul

Leipzig-Premiere

BRD 2009, OmU, Dok, 86 min, Regie: Helga Reidemeister

Hossein und Shaima lieben sich seit ihrer Kindheit. Der Krieg reißt sie als Halbwüchsige auseinander. Im Kabul der 90er Jahre finden sie sich wieder. Die Armut zwingt Hossein, im Krieg zu kämpfen und durch Granatsplitter wird er querschnittsgelähmt. Wenig später wird Shaima als vierte Ehefrau an einen 40 Jahre älteren Mann verkauft und wird schwanger. Shaimas Ehemann aber bleibt die Hälfte des Brautgeldes schuldig und deshalb holt der Vater sie zurück in die patriarchalische Enge seiner Familie, wo sie mit ihrer inzwischen 5jährigen Tochter noch heute lebt.
Nichts – auch nicht das strikte Verbot ihrer Familien – hindert die beiden Liebenden daran, sich so oft wie möglich zu sehen. Sie träumen von einem gemeinsamen Leben in Frieden. In Bedrängnis und Angst vor drohender Rache der streng mittelalterlichen Stammesgesetzen folgenden männlichen Mitglieder beider Familien versuchen Hossein und Shaima unter schwierigsten Umständen ihre Liebe zu leben. Helga Reidemeister (Texas Kabul, 2003/2004) widmet diesen Film einem Tabubruch, dessen Ausgang ungewiss ist.

Lief zuletzt im Februar 2010