Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Cash & Marry Cash & Marry
  • Di 27.10. 22:00
    die naTo

Cash & Marry

Im Festival DOK Leipzig 2009

Kroatien/Macedonia/Österreich 2009, OmeU, Dok, 76 min, Regie: Atanas Georgiev

DOK LEIPZIG 2009 // Internationales Programm Dok

Willkommen im Europa des 21. Jahrhunderts! Oder um genau zu sein: in Wien, Österreich, europäische Union. Wer hier rein kommt und bleiben darf, das steht bekanntermaßen auf einem ganz anderen Blatt.
Atanas, der Filmemacher, und Marko, sein Kumpel, sind zwei Jungs aus Mazedonien. Auch das ist Europa, doch leider auf der falschen Seite. Deshalb würden sie gern in Österreich bleiben, legal, mit Papieren versteht sich. Marko ist bereits versorgt, und nun soll Atanas mit dem ersehnten dunkelroten Zutritt zur freien Welt ausgestattet werden. Auch wenn seine Mutter die Aufregung nicht ganz versteht: schließlich hat er doch einen Pass, den wertlosen mazedonischen zwar, aber trotzdem. Der Plan scheint einfach, es muss fix eine heiratswillige "östereichische" Frau gefunden werden. Die drei bis vier Jahre Scheinehe für "die Papiere", das sollte doch durchzustehen sein.
Nun wird die Brautsuche initiiert, werden Flyer und Plakate gedruckt und verteilt, Frauen auf der Straße angesprochen, und mit der Studentin Barbara findet sich schließlich jemand, die bereit ist, den illegalen Mazedonier zu ehelichen.
Die wild wackelnde Handkamera immer dabei, kommt dieser inszenierte Selbstversuch zwar wie ein spaßig harmloser Jungsstreich daher, dessen ernstgemeinter Kern aber mal wieder ganz unspaßig vor Augen hält, wie verbissen die Grenzen der Festung EU mit aller Kraft dichtgehalten werden.

Lief zuletzt im Oktober 2009