Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Die weiße Hölle vom Piz Palü Die weiße Hölle vom Piz Palü
  • 3.04.2009
    Tapir

Die weiße Hölle vom Piz PalüSpecial screening im neuen Tapir - Georgiring 4-7

D 1929, stumm, 115 min, Regie: Arnold Fanck, G.W. Pabst
mit Unicycleman live

Legendärer Alpinisten-Thriller, durch ein reales Berg-Unglück angeregt: Der verwegene Berg- und Ski-Artist Dr. Krafft mußte erleben, wie durch seine Leichtfertigkeit die eigene Frau bei Schneesturm in einer Gletscherspalte tödlich verunglückt. Als zehn Jahre später erneut ein junges Paar auf Klettertour geht (Basislager Diavolezza-Hütte, südlich von Pontresina, ein befreundeter Kunstflieger wirft per Fallschirm eine Sektflasche hinab), taucht der noch immer ruhelos durch die Gletscherwelt irrende Dr. Krafft wieder auf. Das Trio entschließt sich zur Besteigung des Piz Palü (Bleicher Berg). Eine unbedachte Studentengruppe will folgen, wird jedoch von einer Lawine mitgerissen. Im argen Sturm geraten auch die drei Haupthelden in Bergnot. Kann der Rettungstrupp aus dem Tal helfen?
International damals sehr erfolgreich, besticht das Epos heute vor allem durch die meisterhafte Kamera-Arbeit Fancks ("Hohepriester des Bergwahns") und seiner Techniker, den Mut des Kunstfliegers Udet bei den Dreharbeiten, die katzenhafte, gleichermassen sportlich wie eromanisch anmutende junge Riefenstahl. Psychologische Präzision tritt ehrfürchtig zurück hinter der Mystifizierung von Freundschaft im - und mit dem Eis.

Special screening zur Eröffnung der neuen Tapir-Ladenflächen, Georgiring 4-7. Live-Begleitung: Unicycleman.
Eintritt frei.

Lief zuletzt im April 2009