Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 4.07.2002
    die naTo
  • 5.07.2002
    die naTo
  • 6.07.2002
    die naTo

Ein GlückstagUn día de suerte

Leipzig-Premiere

Argentinien 2002, OmU, 94 min, Regie: Sandra Gugliotta
mit Fernán Miras, Lola Berthet, Valentina Bassi

Buenos Aires heute, soziales und politisches Chaos. Elsa, 25, hält sich mit nervigen Gelegenheitsjobs über Wasser. Eigentlich will sie nur möglichst weit weg - wie Zehntausende von Argentiniern - vor der Hoffnungslosigkeit fliehen. Am liebsten nach Italien. Dort lebt der Typ, in den sie sich vor einiger Zeit blitzartig verliebt hat. Außerdem ist dies das Land ihrer Vorfahren. Der Opa, ein ruppiger Bär und Anarchist, einst von Sizilien ausgewandert, redet immerzu von früher, von „spannenderen Tagen", stärkt so ihre politische Wachheit, aber auch ihren großen Traum. Als dann ihr Entschluss, nach Sizilien zu fliegen, feststeht, sind zum Geldverdienen für das Ticket auch kleine Drogendeals recht. Und Walter, etwas mehr als Elsas bester Freund, hilft sogar dabei.

Pulsierendes, sehr weibliches Spielfilmdebut, zugleich präzises Generationsporträt und engagierte psychosoziale Skizze am Abgrund. Trotziges, eigenwilliges, wagemutiges Erzählkino - wie seine charismatische Heldin. EIN GLÜCKSTAG erhielt den Caligari-Filmpreis 2002 im Berlinale-Forum, vergeben von der Jury der Kommunalen Kinos.
(Dialoge: spanisch und italienisch)

Lief zuletzt im Juli 2002