Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 heute morgen 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Mein Bruder ist ein Einzelkind Mein Bruder ist ein Einzelkind
  • 11.07.2008
    die naTo
  • 12.07.2008
    die naTo
  • 13.07.2008
    die naTo
  • 14.07.2008
    die naTo
  • 15.07.2008
    die naTo
  • 16.07.2008
    die naTo

Mein Bruder ist ein EinzelkindMio fratello è figlio unico

Italien 2007, OmU, 100 min, Regie: Daniele Luchetti
mit Angela Finocchiaro, Diane Fleri, Elio Germano, Riccardo Scamarcio

Im einst von Mussolini gegründeten Städtchen Latina aufgewachsen, versucht Accio als jüngstes dreier Geschwister und unverstanden in der eigenen Familie, seinen eigenen Weg zu finden. Nach einem gescheiterten Anlauf, Priester zu werden, landet er über den väterlichen Freund Mario bei den Neo-Faschisten. Die Konflikte mit dem älteren Bruder Manrico, einem engagierten Kommunisten, nehmen zu.
Jahre später stehen sich die beiden bei Demos gegenüber – und Francesca, die Freundin Manricos, sorgt bald für weitere Spannungen zwischen den Brüdern. Doch während Accio, der die Streitgespräche mit den Kommunisten liebt – und, wenn auch heimlich, ebenso Francesca, sich über die Jahre von den Überzeugungen seiner politischen Freunde verabschiedet, steigert sich Manricos Radikalität.
Luchetti, Regisseur aus dem Umkreis Nanni Morettis, erzählt im Stil beinahe dokumentarisch vom Heranwachsen zweier ungleicher Brüder im Italien der 60er und 70er und verhandelt gleichsam ein Jahrzehnt der Geschichte seines Landes, welches nicht ohne Bezüge ist zur bizarren politischen Gegenwart.
Italienisches Kino dieser Intelligenz, Frische und Brisanz ist zur Zeit eine absolute Ausnahme. Nur in der naTo läuft die deutsch untertitelte OF.

Lief zuletzt im Juli 2008