Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 8.06.2000
    die naTo
  • 9.06.2000
    die naTo
  • 10.06.2000
    die naTo
  • 11.06.2000
    die naTo
  • 12.06.2000
    die naTo
  • 13.06.2000
    die naTo
  • 15.06.2000
    die naTo
  • Fr 16.06. 20:00
    die naTo
  • Sa 17.06. 20:00
    die naTo
  • So 18.06. 20:00
    die naTo
  • Mo 19.06. 20:00
    die naTo
  • Mi 21.06. 20:00
    die naTo

Der Wind wird uns tragen

F/Iran 1999, OmU, Dok, 118 min, Regie: Abbas Kiarostami
mit Behzad Dourani

Der Journalist Behzad reist mit zwei Kollegen aus Teheran in ein kleines kurdisches Dorf im Iran. Eine alte Frau liegt dort im Sterben. Er will die streng ritualisierte Beerdigungszeremonie dokumentieren. Doch die alte Frau will und will nicht sterben. Am Ende wird er unverrichteter Dinge wieder abreisen. Niemand weiß, wonach er wirklich gesucht hat, und niemand weiß bei seiner Abreise, ob er "es" gefunden hat...
Wie schon in DER GESCHMACK DER KIRSCHE bildet der Tod den Anlaß, um vom Leben zu erzählen. Während des Wartens auf den Tod der Alten hat man die Gelegenheit, durchs Dorf zu spazieren, die entferntesten Ecken auszukundschaften, kann den Frauen beim Spinnen zusehen oder wie sie die Ernte zum Trocknen auf den Dächern ausbreiten. Zum Frühstück kehrt man ein bei der lebensklugen Wirtin zu einem Glas Tee, hält einen Schwatz mit der Schwangeren oder verbringt den Rest des Tages mit dem Verzehr frischer Erdbeeren... Während schon wieder sein Handy klingelt, der Journalist durch die Gassen zum Auto eilt und auf den höchsten Punkt des Dorfes fährt, meckern unberührt von dieser Hektik die Ziegen und nimmt der Alltag seinen arbeitsreichen Verlauf. Ein Film zum Sehen, zum Fühlen, zum Denken - ein Film von Abbas Kiarostami eben.

Lief zuletzt im Juni 2000