Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Taal Taal
  • Fr 26.01. 20:00
    die naTo
  • Mo 29.01. 20:00
    die naTo

Taal

Bollywood Corner

Indien 1999, OmU, 179 min, Regie: Subhash Ghai
mit Anil Kapoor, Aishwariya Rai, Akshaye Khanna, Amrish Puri

Manav stammt aus einer steinreichen Mumbaier Familie und ist in London aufgewachsen. Er besucht zum ersten Mal sein Heimatland. In den Bergen von Chamba will sein Vater Jagmohan ein Grossprojekt durchboxen und freundet sich darum mit dem angesehenen, aber armen Künstler Tarababu an. Manav seinerseits verliebt sich in dessen bezaubernde Tochter Mansi (Aishwarya Rai) und macht ihr kurz vor seiner Abreise einen Heiratsantrag. Tarababu akzeptiert diese Ehe nach längerem Zögern und stattet Jagmohans Familie einen Besuch ab. Diese behandelt ihn und Mansi aber wie Dreck, und letztendlich reisst Tarababu der Geduldsfaden: Er ohrfeigt Jagmohan. Manav, der nur dies mitbekommen hat, bricht mit Mansi. In ihrer Verzweiflung trifft sie den Musikproduzenten Vikrant Kapur, der verspricht, sie zur Starsängerin zu machen...
Big-Budget-Produktion von Subhash Ghai (PARDES), die vor und hinter der Kamera (u. a. klasse Musik von A. R. Rahman und sehr schöne Tanzeinlagen) ein beachtliches Team vorweisen kann. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn totz des simplen Inhalts ist TAAL ein liebevoller, wundervoll unterhaltsamer Film - von ein par Längen abgesehen. Alles hängt auch hier an den Stars - und die sind super: Akshaye Khanna liefert eine ehrliche, gute Performance, Aishwarya ist ebenso schön wie überzeugend, Amrish Puri ist mal nicht der Ultrabösewicht und Anil Kapoor stiehlt allen die Show.

Lief zuletzt im Januar 2007