Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • 6.11.2003
    die naTo
  • Do 18.03. 22:00
    die naTo
  • Mo 22.03. 20:00
    die naTo
  • Di 23.03. 20:00
    die naTo
  • Mi 24.03. 22:00
    die naTo

Der DEKAdance-Film...Da könn wir sowas eben ni mehr machen!

Leipziger Vorpremiere

BRD 2003, 92 min, Regie: Catherine Fuhg, Dok
mit DEKAdance-Mitstreiter seit den Anfängen

Am Anfang war Bert - und dann DEKAdance, eine Herde Verrückter (meist Dresdner), die der Drang zusammenhielt, eine andere Musik zu machen. "In einer anderen Gesellschaft hätten wir gar keine Musik gemacht... sicher nicht... sicher nicht so..." Der Anfang war euphorisch ("Wir sind sowas wie die Beatles"). Trotz ihrer öffentlich provokativen Art ("Es ist, wie wenn ein Kind ein Hakenkreuz an die Schule malt...") durften sie auftreten. Sie waren nicht fassbar. Spät, 1989, die erste Platte, auf Anhieb Platz zwei der DDR-Charts. Die Aussenseiter und der Zeitgeist. Dann kam die Wende ("Der Kampf geht weiter!")
Bert Stephan und seine Band sitzen immer noch in der scharfen Kurve zwischen Zappa und Sinatra, gelebter Rock'n'Roll an der Grenze zur Tschechischen Republik. Obwohl es schon immer manchmal hieß: "Da könn' wir sowas eben ni mehr machen!"
Regisseurin Catherine Fuhg, 1960 in Frankreich geboren, studierte in Tel Aviv Film, kam über Los Angeles vor 10 Jahren nach Dresden und mochte die Jungs seit ihrem ersten Konzertbesuch. Ziemlich alle Protagonisten der Bandgeschichte kommen zu Wort. Dazwischen bleibt Zeit zum Atemholen, für Virtuosität on stage, für Gixgax, für die Dresdner Neustadt.
Der DEKAdance-Film. Ein Dokfilm, in dem Musik nicht alles ist. Ein Musikfilm, in dem der Osten nicht alles ist. Ein Ostfilm, in dem die Fakten nicht alles sind.

Lief zuletzt im Mrz 2004