Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 heute morgen 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

  • Do 29.04. 22:00
    die naTo
  • Fr 30.04. 22:00
    die naTo

A Snake of JuneRokugatsu no hebi

NIPPON CONNECTION ON TOUR - 3. Japanische Filmtage

Japan 2002, OmU, 77 min, Regie: Shinya TSUKAMOTO
mit Asuka KUROSAWA, Shinya TSUKAMOTO, Yuji KOHTARI

Der bequeme Alltag eines Ehepaars wird jäh unterbrochen, als ein Voyeur die sexuell-frustrierte Ehefrau mit intimen Fotos belästigt. Der geheime Erpresser schleust sich immer mehr in das Leben des Paars ein und zieht sie in einen Strudel aus Voy-eurismus und schamloser Exhibition, in dem die beiden vereinsamten Seelen letztendlich wieder zueinander finden...

„A SNAKE OF JUNE ist eine virtuose, schamlose, ebenso künstlich wie kunstvoll aus-gespielte Männerfantasie in Schwarzweiß. Dabei ist das Schwarz kaltblau eingefärbt, gerade so, als suchte hier, im Experiment mit Farben und Körnigkeit, auch ein Re-gisseur so etwas wie die chemische Formel für Liebe."
-- Tagesspiegel

Über den Regisseur:

Shinya TSUKAMOTO wurde 1960 in Tokyo geboren. Als Kind galt er als sehr schüchtern und zurückhaltend und wurde dennoch in der vierten Klasse gezwungen im Schultheater mitzuspielen. Diese Erfahrung hat ihn für immer verändert; er wurde zu einem leidenschaftlichen Schauspieler und Künstler. Im Alter von vierzehn begann er Super8-Filme zu drehen und zeichnete nebenher noch Ölbilder. An der Nippon Universität gründete er seine eigene Theatergruppe und nach seinem Abschluss arbeitete er erst mal für vier Jahre als Regisseur für Werbefilme. In dieser Zeit trat er auch weiterhin selbst als Schauspieler auf, und führte drei Stücke, alle von ihm geschrieben, inszeniert, gespielt und produziert, auf.
Zudem drehte er 8mm-Kurzfilme die auf seinen Theaterstücken basieren, wie z.B. PHANTOM OF REGULAR SIZE (1986) und ADVENTURE OF DENCHU KOZO (1987), mit dem er den ‚Grand prix' beim Pia Film Festival. TETSUO, THE IRON MAN (1989), ein schwarz-weiß-Film (16mm), brachte ihm über Nacht auch international große Anerkennung als Regisseur und als Künstler mit einzigartigen Visionen. Seit dem hat er sieben weitere Filme gedreht. TSUKAMOTO, der bereits als Kultregisseur gefeiert wird, hat außerdem in vielen Filmen bekannter japanischer Regisseure als Schauspieler mitgewirkt.

Filmografie:

· 1986 PHANTOM OF REGULAR SIZE (FUTSU SAIZU NO KAIJIN)
· 1987 ADVENTURE OF DENCHU KOZO (DENCHU KOZO NO BOKEN)
· 1989 TETSUO - THE IRON MAN
· 1991 HIRUKO, THE GOBLIN (YOKAI HANTA -HIRUKO)
· 1992 TETSUO II, THE BODY HAMMER
· 1995 TOKYO FIST (TOKYO-KEN)
· 1999 BULLET BALLET
· 1999 GEMINI (SOSEIJI)
· 2002 A SNAKE OF JUNE (ROKUGATSU NO HEBI)
·
http://www.rapideyemovies.de/movies/a-snake-of-june/index.php

Lief zuletzt im April 2004