Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 heute morgen 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Arna's Children Arna's Children
  • 13.09.2006
    die naTo

Arna's Children

Besetzung Besetzer Besetzte

Palästina/Israel/Niederlande 2003, OmeU, 83 min, Regie: Juliano Mer Khamis, Danniel Danniel

Der preisgekrönte Film ARNAS KINDER ezählt die Geschichte einer Theatergruppe im Palästinenserlager Jenin, die von Arna Mer Khamis gegründet wurde. Arna, Tochter einer zionistischen Einwandererfamilie, heiratete 1950 den palästinensischen Araber Saliba Khamis. In der Westbank eröffnete sie ein alternatives Bildungszentrum für Kinder, deren normales Leben durch die israelische Besatzung zum Erliegen gekommen war. Ihre Theatergruppe half Kindern aus Jenin, ihre täglichen Frustrationen, Wut, Bitterkeit und Ängste auszudrücken. Arnas Sohn Juliano, Regisseur dieses Filmes, war einer der Regisseure im Jeniner Theater. Zwischen 1989 und 1996 filmte er die Kinder während ihrer Proben. Sechs Jahre später kehrt er zurück, um zu sehen, was aus ihnen geworden ist. Yussef starb als Selbstmordattentäter in Hadera im Jahre 2001, Ashraf wurde im Kampf um Jenin getötet, Alla führt eine Widerstandsgruppe an...
Juliano, heute einer der bekanntesten Schauspieler der Region, begibt sich in Jenin auf eine Zeitreise und versucht, die Entscheidungen der Kinder, die er liebte und mit denen er arbeitete, zu verstehen. Das Theater war acht Jahre zuvor geschlossen worden und das Leben in Jenin erstarrte. Durch Rückblenden veranschaulicht der Film die Tragödie von Menschen, die in den Auswirkungen der israelischen Besetzung gefangen sind.

Im Folgenden möchten wir drei Texte anbieten, die es ermöglichen, sich in der gegenwärtigen Situation ein Bild über historische, ökonomische und politische Hintergründe der aktuellen Lage zu machen, ohne in ein simples Freund-Feind-Muster auf der Grundlage von Nationalitäten oder Religionen zu fallen:
<a href='http://www.wildcat-www.de/thekla/14/t14zioni.pdf'>Der Zionismus, Mißgeburt der Arbeiterbewegung</a>
<a href='http://www.wildcat-www.de/wildcat/wc_krieg_2003/wk3palm1.htm'>Palästina: Zwei Staaten gegen das Proletariat</a>
<a href='http://www.wildcat-www.de/zirkular/62/z62aufhe.htm'>Hintergründe der Intifada des 21. Jahrhunderts</a>

Lief zuletzt im September 2006