Cinémathèque Leipzig - Archiv

<< Dezember 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 heute morgen 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 >>
ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ

Das Archiv

zeigt alle Filme an, die seit 1998 im Programm der Cinémathèque Leipzig (vormals AG Kommunales Kino) zu sehen waren.

Möglich ist die Suche nach Film- oder Reihentitel.

Rechercheanfragen können uns gern auch per Email erreichen.

Wir bitten um Beachtung des Umstands, dass wir die gelisteten Filme nicht im Besitz haben und demzufolge auch nicht verleihen können.

 

 

Weltsichten
  • Di 30.05. 18:30
    die naTo

Weltsichten

Filme zur Internationalen Studentischen Woche 2006

BRD 2003/05, OmU, 64 min

Einer der erfolgreichsten DachKino-Themenabende (Koop. Haus Steinstraße): Am Beispiel der deutsch-amerikanischen Beziehungen tauchen wir tief ein - in Weltsichten auf beiden Seiten. "Warum verstehen die Amerikaner unseren Pazifismus nicht?", fragt sich mancher Deutscher. Oder generell 13 warum verstehen wir unsere Umwelt nicht? Weil wir uns in unserem sicheren Haus, gezimmert aus Standpunkten, Idealen und Überzeugungen, zu wohl fühlen, als dass wir hin und wieder auch mal in die Wohnstuben des Nachbarn schauen würden. Zwei Dokfilme, wie sie verschiedener kaum seien könnten...
Erster Mai 13 oder: hoffentlich wird's schön (Hannes Fallenstein, BRD 2005, 26min)
Fallenstein lädt die Zuschauer ein, den Blickwinkel zu ändern. Große Politik, Fragen des gegenseitigen Verständnisses geht er sozusagen im Kleinen an. Dieser erste Film aus seiner Reihe 1EMaifeiertag" schleicht sich am 1. Mai in die scheinbare Idylle eines Kleingartens bei Leipzig ein. Zunächst wird die Ruhe höchstens von den Radiomeldungen über die rechtsradikale Großdemo im Stadtzentrum gestört. Aber dann... Vor harmonischer Ruhe mit Kaffee und Kuchen wird liebevoll erinnert, gewertet, polarisiert. Unterhaltsam, bitter, treffsicher.
Das andere Amerika(Angela Zumpe, BRD 2003, 38min)
Seit dem 11. September 2001 geht es nicht mehr nur um Kritik an der Politik der USA: es werden grundsätzliche Vorbehalte gegen Amerika sichtbar.", sagt die Medienkünstlerin Angela Zumpe. In ihrem Film berichten deutsche Schüler über ihre Amerika-Bilder und ihre Haltung zum jüngsten Irakkrieg. In einer zweiten Ebene argumentieren Intellektuelle aus Amerika für ihre Standpunkte. Unbequeme Bestandsaufnahme.

Lief zuletzt im Mai 2006